Sonntag, 17. September 2017

Ein Tor in der

Lüneburger Heide

besser gesagt 2 Tore ;-)

Der Weg führt weiter in den Wald hinein, dort sind wir allerdings nicht weiter gegangen, denn wir wollten ja die Heideblüte genießen.

Der Sandweg quer im unteren Bild ist für die Pferde und ihre Reiter/-innen. So kommen sie den Fußgängern nicht in die Quere, das gilt natürlich auch anders herum.

Deswegen auch die Begrenzungstore, die Sandwege dürfen nicht verlassen werden. Sehr charmant ganz ohne Verbotsschilder.

Dies ist mein Tor in die neue Woche, ich bleibe ja noch ein wenig in der Heide (ich bin durch meine "Zwangspause" etwas im Hintertreffen) und da es sich um  ein Foto handelt, sende ich diesen Post auch zu Ines.

Einen schönen Sonntag und liebe Grüße

Kirsi

Kommentare:

  1. Die Tore haben in diesem Fall für die Fussgänger auch die Wirkung von Schranken, die Vorsicht signalisieren. Eine sympathische Idee, finde ich.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Kirsi,
    seit gestern morgen will ich dir schreiben und immer und immer wieder kam etwas dazwischen. Bitte entschuldige, schon vor ein paar Tagen wollte ich gute Besserung wünschen. Ichkam nicht dazu.
    Aber jetzt werde ich das tun. Erst mal alles Gute und gute Besserung. Ich hoffe, es ist nichts schlimmes.

    Solche Abgrenzungen mag ich, passen sie sich doch an die Landschaft gut an und es ist ja auch ein richtig guter Hinweise, bitte den Weg nicht verlassen. Gefällt mir und dein Bild auch.

    Alles Gute nochmals und bis hoffentlich bald.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  3. ...da heißt´s dann - bücken und durch - eine gute Lösung und für´s Thema gut gefunden!!
    Eine "aufrechte" gute neue Woche,
    Luis

    AntwortenLöschen
  4. Wirklich sehr elegant gelöst. Hoffen wir mal, dass die Pferde es nicht als Parcour empfinden und drüber springen wollen ;)LG von Ulla

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Kirsi,
    mich erinnern diese Schranken fast an Fußballtore, nur ohne Netz, aber wahrscheinlich vertue ich mich etwas in der Größe.
    Wenn du eine Zwangspause einlegen musst, wünsche ich dir auf jeden Fall gute Besserung und noch ganz viel Freude in der Heide, die sicher gerade wunderbar blüht.

    Sei herzlich gegrüßt von
    Arti

    AntwortenLöschen
  6. Das ist wirklich sehr charmant und da sieht man das es auch geht den Reitern noch eine Möglichkeit einzuräumen. Finde es so schlimm wieviele Verbote ausgesprochen werden. Klasse T und ich danke dir dafür. Freue mich sehr dass du auch in deiner Zwangspause mit dabei bist. Schliesse mich an und wünsche ebenfalls gute Besserung und sende herzliche Genesungswünsche rüber.

    N☼va

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für das Lesen und Deine Meinung.
Ich bemühe mich immer zu antworten (auch wenn es mal etwas länger dauert).
Sollte ich es mal nicht schaffen, bitte nicht böse sein.

Viele Grüße und bis zum nächsten Mal!

Thank you for your comment. I'm pleased about the comments.
Best wishes
Kirsi

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...