Samstag, 22. Juli 2017

Zu Gast beim ZiB

Zitat von Benjamin Franklin

Besuch ist wie Fisch, nach 3 Tagen fängt er an zu stinken. Ja das soll Mr. Franklin gesagt haben.

Zugegeben bei manchen Feiern unserer Mädchen, war ich froh, das die Nacht irgendwann vorüber war, obwohl wir weder unbekannte FB-Gäste noch sonst irgendwelche größeren Probleme hatten.
Laute Musik - Ja, aber da haben wir den Nachbarn immer Bescheid gegeben!

Letztes Wochenende bei dem Geburtstag, erwähnte einer der Gäste auch dieses Zitat und somit ist es jetzt hier gelandet.

Die unteren beiden Bilder habe ich mir von Pixabay "besorgt", der Diskus war der Lieblingsfisch im Aquarium meines Mannes und meine Schwiegermutter "durfte" in Kanada einmal ein Stinktier sehen und noch länger riechen.
Sie meint es ist wirklich kaum auszuhalten.

Nova ist eine gute Gastgeberin, bei der ich immer sehr gerne zu Gast bin und hier findet Ihr noch weitere Zitate

Einen schönen Samstag wünscht Euch allen

Kirsi

Kommentare:

  1. Hihi, bei manchen Besuchen kann es durchaus so sein ;-)))
    GLG

    AntwortenLöschen
  2. Sehr großartig umgesetzt, Franklin hätte seine helle Freude daran gehabt :) LG Ulla

    AntwortenLöschen
  3. Lach, bei dem Stinktier musste ich gleich an unseren letzten Urlaub denken. Da rief mir mein Mann aus dem sicheren Auto zu:"Wenn es dich erwischt, nehme ich dich nicht weiter mit" und ich habe zumindest einen 2 Meter Abstand eingehalten...obwohl es so niedlich aussieht und man es fast streicheln konnte.
    Bei den Gästen bin ich selber immer etwas hin und her gerissen. Kommt eben sehr auf die Leute an, ob 3 Tage genug sind oder eher nicht.

    Liebe Wochenendgrüße
    Arti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es muss wohl wirklich ziemlich stinken, aber drollig finde ich sie auch

      Löschen
  4. Witzig, aber da ist schon was Wahres dran. Übernachtungsbesuche sind schon immer stressig, besonders, wenn nicht viel und separater Platz für den Besuch gegeben ist. Auch ist es schwierig, die unterschiedlichen Lebensrhythmen unter einen Hut zu bringen.
    Wir handhaben es in der Familie und mit Freunden so, dass im Hotel oder Pension übernachtet wird, so sind etwas längere Besuche ganz easy. Außer unsere Kinder, bei denen wir es niemals als stressig empfinden, wenn sie übernachten.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Sara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So machen wir es auch meistens mit Übernachtung im Hotel oder so, es ist wirklich einfacher und stressloser für alle

      Löschen
  5. Hallo Kirsi,
    ich kenne ein Zitat,

    "der Fisch fängt immer am Kopf an zu stinken".

    Dieses Zitat von Frau Franklin kenne ich nicht. Aber sicherlich hat sie keine so guten Erfahrungen gemacht.
    Ich muß allerdings zugeben, dass ich Übernachtungsbesuch - es sei denn mein wilderschönerMann - auch nicht so gerne habe und ich bin auch weitgehend davon verschont geblieben.

    Vom Stinktier weiß ich, dass es halt stinkt, meine Schwester hat da auch so ihre Erfahrungen, ich denke aber, es kann nicht schlimmer sein, als manche Menschen, die mir heute morgen wieder beim Discounter über den Weg gelaufen sind, das ist auch manchmal nicht zum Aushalten, überhaupt bei der Wärme.

    Grrrr, lieben Gruß Eva
    hab ein schönes Wochenende

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das Zitat kenne ich auch und ich habe mir gerade vorgestellt, wie Du zwischen lauter drolligen Stinktieren einkaufen gehst.
      Drolliger sind sie bestimmt als die bei den Begegnungen im Discounter (lach).

      Löschen
  6. Liebe Kirsi,
    oh ja, das ist eine alte Lebensweisheit, die durchaus auch heute noch Berechtigung haben kann. Ein Gast, der zu lange bleibt, kann den besonderen Gast-Status schnell verlieren, gell. ;-)
    Deine Umsetzung ist echt originell.
    Lieben Gruß
    moni

    AntwortenLöschen
  7. Ja , liebe Kirsi, manche Gäste fühlen sich so wohl, das sie länger bleiben als man möchte. Immer kann man sie nicht hinaus komplimentieren.Es gibt schon stinkige Zeitgenossen, die es nicht merken.
    Liebe Grüße in Dein Wochenende, Klärchen

    AntwortenLöschen
  8. Witzig 😂 Klasse umgesetzt liebe Kirsi! Der Spruch zwar geläufig, doch im Original tatsächlich am Besten. Und ich erinnere mich in jungen Jahren an ein befreundetes Pärchen, die auch stets zur Essenszeit aufschlugen und nicht mehr gehen wollten...

    ...ich wünsche Dir ein wunderschönes Wochenende und sende herzliche Grüßle, Heidrun

    AntwortenLöschen
  9. ...ja, der Gast soll sich "wie zu Hause fühlen" - aber nach angemessener Zeit dann auch wieder BEI SICH ZU HAUSE ;-)) - Natürlich gibt´s ganz tolle Ausnahmen!!!!
    Schönen Sonntag,
    Luis

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Kirsi,
    ich habe gerade Deinen engagierten Post bei Nova gelesen. Du sprichst mir aus der Seele! Und ich finde es ganz wunderbar, wie eifrig und entschieden Du Dich für eine gerechte Verteilung des Wassers einsetzt!
    Fühle Dich umarmt und alles Liebe
    Heidi

    AntwortenLöschen
  11. *lacht*...das Zitat kenne ich und muss immer noch lachen wenn ich es höre. Kann manchmal wirklich so sein, und klasse haste es umgesetzt. Danke dir vielmals dafür.

    Mit dem Stinktier, oh weia, das kann ich noch gut nachvollziehen. Habe ich in CDN (in Manitoba) auch öfters gerochen. Gott sei Dank nie angesprüht worden bekommt man den Gestank oftmals gar nicht weg...zumindest von Klamotten^^

    Liebe GRüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für das Lesen und Deine Meinung.
Ich bemühe mich immer zu antworten (auch wenn es mal etwas länger dauert).
Sollte ich es mal nicht schaffen, bitte nicht böse sein.

Viele Grüße und bis zum nächsten Mal!

Thank you for your comment. I'm pleased about the comments.
Best wishes
Kirsi

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...