Mittwoch, 5. Juli 2017

Borbyer Kirche

Vom kleinen Hafen in Eckernförde hat man vieles im Blick, ganz besonders die schöne Feldsteinkirche Borby.

Weithin sichtbar auf dem Petersberg, "thront" sie über Eckernförde auf dem Gelände einer ehemaligen Fluchtburg. Diese wurde vor Baubeginn aufgegeben.

Versteckt hinter hohen und dichten Bäumen gibt sie nur wenig von sich preis:

 Es wird lichter beim Herangehen
 Und jetzt einmal ohne Bäume
Beim Bummeln über das Gelände (in die Kirche wollte ich nicht gehen, dort wurde gerade ein Gottesdienst vorbereitet und stören mag ich dann nicht) entdeckte ich einen schönen kleinen runden Anbau, hübsch bewachsen.

Sonntag habe ich es verpasst, das Tor zu zeigen, das hole ich nun auch hier nach, denn ich fand es besonders schön mit den ganzen Verzierungen:

Die Borbyer Kirche sende ich heute zu Nova's Glockenturmprojekt und die schöne und ursprüngliche Natur (ich mag es sehr, wenn Kirch- und Friedhöfe natürlich/wild bewachsen sind) am Donnerstag zum DND
Mein Blick nach oben zum Glockenturm sende ich zu Gusta Naufgschaut.

Liebe Grüße sendet

Kirsi

Kommentare:

  1. Ja das ist ein schöner Flecken Erde - ich war vor einigen Jahren dort und fand es sehr hübsch und gemütlich.
    VG

    AntwortenLöschen
  2. schön hast du die Kirche gezeigt und die wundervolle Tür Krisi.
    Solche Beschläge finde ich auch schön
    mit einem Lg vom katerchen

    AntwortenLöschen
  3. So jetzt habe ich erst mal bei Googel geschaut, ob das nun eine evangelische Kirche ist und sie ist es.

    Sie Struktur des Feldstein gefällt mir sehr gut. Ich finde es schon toll, was wir immer wieder für Kirchen finden, die wir vorstellen können.

    Nun weiß ich auch, dass es bei Euch in der Nähe ein Gut Ludwigsburg gibt.

    Das muß ich nochmals lesen.

    Hab Dank und ich sende dir einen lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Kirsi,

    Deine Kirche gefällt mir. Schön ist die Art des Gemäuers. Sehr schön sind aber auch Anbau und Tür. Dieses dunkle Holz mit den Beschlägen wirkt sehr zurückhaltend und passt perfekt zu einem Kirchenbau.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  5. Servus Kirsi,
    gefällt mir sehr gut, schon wegen der baulichen "Verwandtschaft" mit meinem "Schwarzen Turm".
    Eine gute zweite Wochenhälfte und schönen Gruß,
    Luis

    AntwortenLöschen
  6. Hat noch so etwas verwunschenes, gell. Schaut echt schön aus, auch vom Baustil und dem Feldstein. Toll auch der Beschlag auf der Tür. Da kann man immer gut sehen wie verschieden gebaut wurde und jeder "Architekt" hat seine "Note" mit eingebracht.

    Danke dir vielmals für den schönen Beitrag und dass du wieder mit dabei bist. Kannst ja gerne das T. noch am Sonntag nachverlinken.

    Wünsche dir noch einen schönen Tag und sende viele Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  7. Moin Kirsi,
    ja - eine sehenswerte Kirche, war auch schon einmal dort und habe einige Fotos gemacht. Mich faszinieren ganz besonders die Mauersteine, die auch wirklich gut zu Türen und Beschlägen passen. Als wir damals dort waren war sie abgeschlossen, aber von innen soll sie auch sehenswert sein, schlicht und trotzdem sehr schön, vermutlich gerade deswegen!

    Liebe Grüße, Maje

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Kirsi, ich mag es sehr, wenn sich Kirchen und vor allem kleine Kapellen so ein klein wenig in der Natur "verstecken". Das vermittelt so etwas beruhigendes, so dass man gleich möchte einen kleinen Spaziergang machen möchte. Schöne Bilder.
    Herzliche Grüße, Angelika

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Kirsi,
    was für eine schöne Kirche und so fein mit so viel Grün umgeben, einfach herrlich.
    Lieben Gruß
    moni

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Kirsi,
    der Anbau ist wirklich schön natürlich bewachsen. Das gefällt mir gut.
    Und so ein Tor mit so tollen Beschlägen sieht man auch nicht alle Tage.
    Liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  11. In Eckernförde bin ich auch mal gewesen vor langer Zeit, als wir Urlaub in Damp gemacht haben. Schöne Gegend...:-)
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Kirsi,
    danke für die kleine Führung zur Kirche und zu ihrer Natur drum rum!
    Ein netter Ausflug am Abend!
    Sei ganz lieb gegrüßt,
    ach und ja, die Hühnerkinder stellen sich noch einzeln vor im Tierblog!
    Herzlichst
    Monika*

    AntwortenLöschen
  13. ...eine schöne Kirche, liebe Kirsi,
    und mir gefällt, dass die Pflanzen wachsen dürfen, wie sie wollen,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  14. was für ein schönes gebäude. der turm ist richtig riesig auf dem bild. danke fürs teilen <3
    liebe grüße
    gusta

    AntwortenLöschen
  15. Ja, alte Kirchen sind häufig von so eingewachsenen beschaulichen Kirchhöfen umgeben, wo die Natur Heimrecht hat, wunderbar. Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  16. Se for fazer envie para meu email atalho do resultado.

    AntwortenLöschen
  17. Atualmente demos um passo gigante na mercado e também
    ciência.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für das Lesen und Deine Meinung.
Ich bemühe mich immer zu antworten (auch wenn es mal etwas länger dauert).
Sollte ich es mal nicht schaffen, bitte nicht böse sein.

Viele Grüße und bis zum nächsten Mal!

Thank you for your comment. I'm pleased about the comments.
Best wishes
Kirsi

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...