Dienstag, 20. Juni 2017

Zuckerfest

Ich habe ja behauptet, das man von dieser Torte einen Zuckerschock bekommen wird, aber unsere Tochter hat sie trotzdem letztes Jahr für ihre Freundin zum Ende des Ramadan "gebacken".
Denn dann wird das große Fastenbrechen gefeiert, das Zuckerfest.

Es war gleichzeitig ihr 18. Geburtstag, daher auch dieses doppelt so süße Geschenk!

Schokoriegel, in der Mitte bunte Bonbons - Tortenboden aus Löffelbisquit, also für ein Zuckerfest wohl genau das richtige. 
Und alles wird gehalten von einer schönen roten Schleife ;-)


Heute wird wieder einmal Rot gesehen, hier!

Die Torte ist unheimlich gut angekommen und es gab auch keinen Zuckerüberschuss (unglaublich oder?)

Liebe Grüße

Kirsi 

P.S. Ich hätte nicht gedacht, das Interesse am Rezept besteht, aber für Eva und einigen Nachfragern bei FB:

 
Löffelbisquit oder 2 mittelhohe Kuchen aus einer 18cm Springform
200g Schokocreme (wir nehmen die von Aldi - da ist kein Palmfett drin)
1 Packung Frischkäse (neutral)
50g weiche Butter
 
einige Packungen Schokoriegel (8-10 Stück auf jeden Fall)
2 Packungen Schokobonbons für die Mitte - nach Geschmack
  Löffelbisquit schön klein "mahlen" oder 2 Rührteigböden backen, Nutella, Philadelphia und Butter mit dem Handrührgerät etwa 2-3 Minuten gut verrühren.
Dann den Boden im Kühlschrank kalt stellen - so dass er schön fest wird!
 
Danach einen der Kuchen mit 1/3 der Creme bestreichen und den anderen Kuchen daraufsetzen. 
 
Anschließend den gesamten Kuchen mit der Creme bestreichen (damit nachher alles daran hält).
Jetzt den gesamten Kuchen mit Schokoriegeln Eurer Wahl ummanteln und die Schokobonbons, Dragees was Ihr möchtet in die Mitte schütten.
 
Zum Schluss noch ein Satinband herum binden - und fertig :)
 
Und mit Rezept sende ich dies zu bloggerlecker und zu Gusta's Rezepteparty!

Kommentare:

  1. Geniale Idee und sieht toll aus. Das Nachbacken sollte auch machbar sein.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja deswegen habe ich das Rezept ja noch angefügt :)

      Löschen
  2. Hallo Kirsi,
    davon hat mir meine Friseuse schon erzählt, die ist gerade im Ramadam und feiert auch das Zuckerfest.

    Der Ramadam endet ja am Samstag, aber sie trägt das mit Fassung und futtert halt schon einiges weg. Wohin, das weiß Allah alleine sagt sie immer, die ist sowas von schlank,
    beneidenswert, soviel essen zu können und nicht dick zu werden.

    Aber diese Torte ist genial, wenn du magst hätte ich gerne das Rezept.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So ist das bei meinem Schwager - der isst und isst ich nehme schon zu beim Zuschauen - lach!

      Löschen
  3. Zuviel Süßes ist ja nicht gut, aber bei dem Bild kann man in natura bestimmt nicht widerstehen.Hmmm!
    Liebe Grüße, Klärchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sah auch lecker aus, aber ich kam ja nicht in die Verlegenheit zu probieren (doch aus der Mitte habe ich geklaut)

      Löschen
  4. Mhmmm, gut dass ich vom Mittagessen komme und sowas von satt bin. Sonst wäre ich glatt in Versuchung geraten in den Bildschirm zu beissen ;-)
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  5. Das ist ein ganz wundervolles Geschenk zum Zuckerfest. Auf diese Idee muss man erst mal kommen und die Konstruktion mit den Schokoriegeln als Zaun für weitere Süßigkeiten gefällt mir. Zum Schluss gibt die Schleife noch den passenden Rahmen für die Festlichkeit und auch als Geschenk. Super.

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja als sie das Rezept bei Instagram oder so gefunden hat wusste sie wohl gleich, das sie das schenken möchte - sie hat sich auch viel Mühe gegeben

      Löschen
  6. Eine tolle Idee fürs Zuckerfest - hat der Freundin deiner Tochter besimmt genauso gut gefallen wie uns nun auf dem Foto!
    Dankefür das Rezept; ich hab schon eine Abwandlung für ein Hochzeitsgeschenk im Kopf :)

    Liebe Grüße, Maje

    AntwortenLöschen
  7. Hmmmm, lecker. Das ist ja reinstes Hüftgold! :-D

    Ich werde mir das Rezept mal notieren, man weiß ja nie :-D

    Danke für diesen leckeen Beitrag!

    Liebe Grüße

    Anne

    AntwortenLöschen
  8. DAs war bestimmt ein Fest, nicht nur für den Bauch sondern auch für die Augen^^

    Liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  9. wow... was für ein augenschmaus. danke fürs rezept.
    liebe grüße
    gusta

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Kirsi,
    tausche Zuckerfest-Torte gegen 200 Gramm Ungarische Salami - Brot dazu nicht erforderlich!
    Beides ist zu viel des Guten, aber Salami ist mir lieber ;-)))

    Herzliche Grüße
    Elisabetta

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für das Lesen und Deine Meinung.
Ich bemühe mich immer zu antworten (auch wenn es mal etwas länger dauert).
Sollte ich es mal nicht schaffen, bitte nicht böse sein.

Viele Grüße und bis zum nächsten Mal!

Thank you for your comment. I'm pleased about the comments.
Best wishes
Kirsi

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...