Samstag, 29. April 2017

Hexen beim ZiB

Morgens früh um sieb'n,
schabt sie gelbe Rüb'n.

Morgens früh um acht - wird Kaffee gemacht.

Morgens früh um neun,
geht sie in die Scheun'.

Morgens früh um zehn,
holt sie Holz und Spän'.

Feuert an um elf - kocht dann bis um zwölf.

Fröschebein und Krebs und Fisch,
hurtig Kinder, kommt zu Tisch!

(Kinderlied /-gedicht)

Die Walpurgisnacht nähert sich und der Name leitet sich nicht etwa von einer böxen Hexe her ab, sondern ist der heiligen Walburga (einer Äbtissin aus England) gewidmet. Ihr Geburtstag wurde im Mittelalter am 1. Mai gefeiert. 
Sie soll sich in der damaligen Zeit sehr für die Kranken und Schwachen eingesetzt haben, daher ist sie die Schutzpatronin vieler Krankenhäuser!

Ohne Hexerei - mit einem Klick bist Du beim ZiB dabei!
Mit den besten Hexenwünschen - kommt oder tanzt toll in den ersten Mai hinein.

Kirsi

Kommentare:

  1. Hallo Kirsi,
    das gefällt mir, Gott sei
    Dank bin ich heute später aufgestanden, als
    um 6 ;.)) Ein Kinderlied (gedicht), das ich heute noch
    immer gerne höre, jetzt von meiner kleinen
    Enkelin,
    Ich wünsche dir ein wunderschönes WE.
    LG Sadie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja unsere Mädchen haben das auch immer gerne gesagt, wenn ich zum Essen gerufen habe!
      Auch Dir ein schönes Wochenende
      Kirsi

      Löschen
  2. Hallo Kirsi, da fällt mir doch gleich dazu das Hexeneinmaleins aus Goethe`s Faust ein:

    „Du mußt verstehn!
    Aus Eins mach’ Zehn,
    Und Zwei laß gehn,
    Und Drei mach’ gleich,
    So bist Du reich.
    Verlier’ die Vier!
    Aus Fünf und Sechs,
    So sagt die Hex’,
    Mach’ Sieben und Acht,
    So ist’s vollbracht:
    Und Neun ist Eins,
    Und Zehn ist keins.
    Das ist das Hexen-Einmal-Eins!“

    Na dann auf zum Blocksberg und liebe Grüße, Ulla

    und danke für deinen Kommentar auf meinem Post

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja das mag ich auch gerne - dann sehen wir uns wohl morgen :)

      Löschen
  3. An das Kinderlied kann ich mich auch noch sehr gut erinnern. Ich habe es meinem kleinen Neffen mal vorgetragen und er konnte nicht genug davon haben, immer und immer wieder musste ich es ihm vorsingen bis er den Text schließlich selbst auswendig konnte. der Knabe ist süße 4 Jahre alt :-)
    Dankeschön für deinen Besuch bei mir liebe Krisi.
    Wünsche dir ein schönes Wochenende mit herzlichen Grüßen AnnA

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So wird es immer weiter gegeben ist das nicht schön?!

      Löschen
  4. Ja das Christentum und seine Umdeutungen und Neubenennungen alter heidnischer Bräuche! Ich find's immer wieder lustig. Vor allem, weil diese heilige Walpurga sicher so gar nichts mit dem Tanz in den Mai und den Fruchtbarkeitsritualen am Hut hatte. Da halte ich es doch lieber mit dem irischen (keltischen) Beltane oder Beltaine oder eben mit dem Tanz in den Mai.. Das Kinderlied finde ich sehr hübsch, liebe Kirsi.
    Herzliche Grüße
    Elke (Mainzauber)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein die Walpurga hat in der Tat nichts damit zu tun!

      Löschen
  5. Hallo Kirsi,
    den Reim kenne ich auch noch und eines meiner Lieblingsbücher war die kleine Hexe von Otfried Preußler. Es ist immer wieder schön, wenn man an Dinge aus der Kindheit erinnert wird.
    Komm gut in den Mai und feiere die Walpurgisnacht entsprechend zünftig.

    Liebe Wochenendgrüße
    Arti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja die kleine Hexe - dies Buch steht auch noch im Regal "darf nicht weggegeben werden" :)
      Ich gebe mir Mühe, Dir auch ein schönes WE

      Löschen
  6. Schön wenn diese kleinen Kinderverse-lieder erhalten bleiben, das Brauchtum gepflegt wird. Liebe Kirsi, eine schöne Walburgisnacht, da tanzen doch die Hexen.
    ich bedanke mich auch für Deinen Besuch, Klärchen

    AntwortenLöschen
  7. Das erinnert mich an meine Schulzeit. Der Vers lässt sich nämlich wunderbar dramatisieren und macht Schülern richtig Spass. Und dann wollte ich natürlich wissen, wo Du die Hexe fotografiert hast. Und siehe da, der Brocken ist ganz in der Nähe. Dachte ich mir das doch, denn ich habe eine kleine Brockenhexe in der Küche ;-) und die hier war ihr doch zu ähnlich. Schöne Idee und fein abgestimmt zum 1. Mai.

    Liebe Grüße
    Beate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Beate,
      in Wernigerode habe ich dieses Hexentor gefunden, aber ja die Brockenhexen findest Du überall im Harz!

      Löschen
  8. Hallo liebe Kirsi,
    wie schön, dass du uns mit diesem Zitat und Kindergedicht erfreust, immer schön sein Wissen aufstocken zu können, danke dir!
    Herzliche Grüße schicke ich dir für ein schönes Wochenende,
    die Monika*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Monika,
      auch Dir einen schönen 1. Mai!

      Löschen
  9. Liebe Kirsi, damit hast Du mir jetzt eine richtig Freude bereitet. Wie lange habe ich diesen Reim nicht mehr gehört. Herrlich .......
    Einen ganz lieben Gruß, Angelika

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Kirsi,
    ich habe gerade den Besen gerichtet, damit ich morgen rechtzeitig wegfliegen kann, also wenn über dir einiges los ist, dann schau raus. Ich bin dabei. :-))

    Es wird schon einiges los sein mit fliegenden Hexen.

    Lieben GRuß Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein wenig leiser hättet Ihr ja alle sein können, aber so ist das eben mit den Hexen (lach).
      Schönen 1. Mai wünsche ich

      Löschen
  11. Liebe Kirsi,
    abends spät um 10, will ich's probieren, mit dem Kommentieren......

    Dein Hexengedicht ist zauberhaft und ich habe es auch mal gekonnt - nein, kann's noch immer. Es gibt Lieder oder Gedichte, die vergisst man einfach nicht.
    Morgen 30.4. ist bei uns in der Stadt ein Event, das sich Klanglicht nennt - verschiedene Gebäude werden in Lichtinstallationen getaucht und dabei werden wir "den Tanz in den Mai" erleben ;-)
    Hoffentlich klappt's mit Bildern.

    Liebe Grüße und für Dich einen super-schönen Sonntag
    Elisabetta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja da hast Du Recht, das gehört zu den "kann man irgendwie nicht vergessen"-Reimen!

      Klanglicht - das klingt ja interessant, da bin ich schon sehr gespannt auf Deine Bilder!
      Schönen 1. Mai

      Löschen
  12. Das "Hexen-geköchelte" klingt gar nicht sooo schlecht - ich bringe mir schon mal einen Löffel mit ;-)
    Eine schöne Walpurgisnacht,
    Luis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. und die kleine Hex gibt Dir auch was ab Luis!

      Löschen
  13. Herrlich liebe Kirsi, der kleine Vers erinnert so reizend an die Kindheit und lässt mich lächeln. Wie wundervoll kombiniert zum Bild, der Hexe und den Schlossferien.

    Ja, die Walburgisnacht kennen wir in der Region - es empfiehlt sich alles was nicht niet- und nagelfest ist zu entfernen und wachem Blickes aufzupassen. Es stehen Tags darauf die wüsteren Taten in der Zeitung, was kein Spaß mehr ist. Brauchtum soll gepflegt sein, ganz klar. Allerdings muss man - wie immer im Leben - gewisse Grenzen einhalten.

    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag und sende herzliche Grüßle, Heidrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Heidrun!

      Ja Brauchtum ist gut, aber wenn es in Vandalimus umschlägt ist es mehr als blöd. So unnötig und es macht einfach allen keine Freude mehr.
      Nun hoffe ich, das es bei Euch nicht zu viel wild war, liebe Grüße und einen schönen 1. Mai wünscht
      Kirsi

      Löschen
  14. Jetzt musste ich erst lachen....denn deinen Kommi bei mir gelesen musste ich zuerst an deinen gestrigen Morgen denken ;-)))

    Nein, es ist die Walburgisnacht und den Reim kenne ich auch noch. Finde es nicht nur ein tolles ZiB sondern mag diesen Brauch auch gerne, obwohl ich ihn nur "aus der Ferne" kenne.

    Freue mich sehr darüber und wünsche dir noch einen tollen Sonntag sowie schönen 01. Mai.

    Liebste Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich sage Dir, da ging es dann wirklich durcheinander :)
      Auch Dir einen schönen 1. Mai

      Löschen
  15. Ich hoffe mein Grüßlein ist nicht verloren gegangen,
    heute nochmals liebe Grüße für ein schönes Wochenende
    von Monika* und der Amsel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein Deine Grüße sind angekommen, ich war nur nicht so schnell mit dem veröffentlichen!
      Schönen 1. Mai (auch für Deine Amsel)

      Löschen
  16. Hallo Kirsi,
    Huuuh - das kannte ich noch nicht.... Na, gut - reiten wir heute Nacht mit unseren Turbo-Besen zum Blocksberg...
    Wo hast Du denn diese Hexe aufgetrieben? Toll für das ZiB!
    Dir auch einen schönen Maibeginn
    Liebe Grüße
    Renee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In Wernigerode gibt es dieses Hexentor, aber in jedem Laden im Harz kann man eine Brockenhexe kaufen - das ist der Mitbringer aus dem Harz!
      Schönen 1. Mai

      Löschen
  17. Liebe Kirsi,

    das Gedicht kenne ich aus der Schule. Das mussten wir damals auswendig lernen. Leider bringe ich nur noch wenig zusammen ohne ablesen. :-)

    Wünsch dir eine tolle Restwoche.
    Herzlichst
    Julia

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für das Lesen und Deine Meinung.
Ich bemühe mich immer zu antworten (auch wenn es mal etwas länger dauert).
Sollte ich es mal nicht schaffen, bitte nicht böse sein.

Viele Grüße und bis zum nächsten Mal!

Thank you for your comment. I'm pleased about the comments.
Best wishes
Kirsi

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...