Samstag, 22. April 2017

Der Fischer


Diese Worte fielen mir ganz spontan ein, als ich dieses Ruderboot in der Havel sah :)
 
Gedicht von Goethe (geschrieben 1779)

Das Wasser rauscht', das Wasser schwoll,
Ein Fischer saß daran,
Sah nach der Angel ruhevoll,
Kühl bis ans Herz hinan.
Und wie er sitzt und wie er lauscht,
Teilt sich die Flut empor:
Aus dem bewegten Wasser rauscht
Ein feuchtes Weib hervor.

Sie sang zu ihm, sie sprach zu ihm:
"Was lockst du meine Brut
Mit Menschenwitz und Menschenlist
Hinauf in Todesglut?
Ach wüßtest du, wie's Fischlein ist
So wohlig auf dem Grund,
Du stiegst herunter, wie du bist,
Und würdest erst gesund.

Labt sich die liebe Sonne nicht,
Der Mond sich nicht im Meer?
Kehrt wellenatmend ihr Gesicht
Nicht doppelt schöner her?
Lockt dich der tiefe Himmel nicht.
Das feuchtverklärte Blau?
Lockt dich dein eigen Angesicht
Nicht her in ew'gen Tau?"

Das Wasser rauscht', das Wasser schwoll,
Netzt' ihm den nackten Fuß;
Sein Herz wuchs ihm so sehnsuchtsvoll
Wie bei der Liebsten Gruß.
Sie sprach zu ihm, sie sang zu ihm;
Da war's um ihn geschehn;
Halb zog sie ihn, halb sank er hin
Und ward nicht mehr gesehn.


Und ab damit zum ZiB
Ich wünsche Euch einen schönen Samstag und sende liebe Grüße

Kirsi

Kommentare:

  1. Hallo Kirsi ... einfach klasse deine Assoziation, danke!

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Kirsi,

    ein schönes Gedicht hast du zu deinem Bild ausgesucht.
    Scheinbar ein Boot was nicht mehr zu retten ist.

    Hab ein schönes Wochenende
    LG Paula

    AntwortenLöschen
  3. Klasse, dieser Spruch, liebe Kirsi. Er passt total gut zu dem Kahn und ich kann mir vorstellen, dass er irgendwann auch nicht mehr gesehen wird :))

    Liebe Wochenendgrüße
    Arti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja ich denke auch das er irgendwann verschwunden sein wird!

      Löschen
  4. Das ist richtig Klasse, Kirsi, dafür ein Danke, auch für Deinen Besuch, Klärchen

    AntwortenLöschen
  5. Ach, herrlich, liebe Kirsi. Für was man diesen "Spruch" nicht schon alles "missbraucht" hat. Dabei ist es ein - für mich - wirklich schönes Goethe-Gedicht. Danke, dass ich es hier noch einmal in voller Länge lesen durfte.
    Ein schönes Wochenende und herzliche Grüße, Angelika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe Du befindest Dich langsam wieder auf den Weg der Besserung! Weiterhin gute Genesung!

      Löschen
  6. Ne aber auch...da mußte ich glatt doch lachen, als ich dieses ZIB sah. Obwohl das für denjenigen nicht ganz so lustig ist, wenn das Boot absäuft.

    Trotzdem danke für den Schmunzler!

    LG

    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Er hätte ja auch ein wenig besser auf sein Boot aufpassen können :)

      Löschen
  7. Servus Kirsi,
    ganz schön voll der Kahn und das einmal ganz ohne Alkohol ;-))
    Passt bestens - schönes Wochenende,
    Luis

    AntwortenLöschen
  8. Hallo liebe Kirsi, wie passend diese Szene in der Aufnahme zum Gedicht von Goethe. So weit kann Leidenschaft gehen. Der Satz ist natürlich weltbekannt und wird oft zitiert, schön dass Du ihn hier im Ganzen postest. Den der Rest war bei mir zumindest nicht mehr griffbereit im Kopf...

    ... ich freue mich, dass die Triumph auch Deinem Mann so gut gefällt. Es werden im Laufe der Zeit sich noch weitere Aufnahmen von diversen Touren dazukommen.

    Ich wünsche Dir und Deiner Familie ein wunderschönes Wochenende und sende herzliche Grüßle, Heidrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein alles wusste ich auch nicht mehr, deswegen wollte ich es einmal für mich "haben".
      Da freue ich mich ja auf weitere Tour-Bilder!

      Löschen
  9. Halb zog sie ihn, halb sank er hin.

    Ist ein geflügelter Satz in mancherlei Dingen :-))

    Schön hast du das herausgesucht.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Kirsi!
    Die Umsetzung der Gedichtzeile von Goethe und dem sinkenden Boot ist erste Güte!!!
    Ich kenne dieses Gedicht bzw. diese besondere Zeile eigentlich immer nur in anderen
    Zusammenhängen - die dem alten Goethe die Zornes (Schamröte) ins Gesicht zaubern würde.
    ;-))

    Liebe Grüße und hab einen schönen Sonntag
    Elisabetta

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Kirsi,
    ich lache noch... was für einen Gedankengang! Nie hätte ich das Foto mit dem Zitat in Verbindung gebracht und dabei passt es ausgezeichnet!! Toll!
    Herzliche Grüße und Danke für die Lachfältchen
    Renee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schön das ich Dich damit so erheitern konnte. Eigentlich verwende ich die Zeilen meist auch anders, aber bei diesem Boot waren sie ganz automatisch da!

      Löschen
  12. Passen auch vollkommen dazu liebe Kirsi. Hast du klasse entdeckt und umgesetzt und ich danke dir dafür. Freue mich darüber, wohl mehr als der Besitzer ;-)

    Liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank - Dir einen schönen Sonntag!

      Löschen
  13. Da passt alles zusammen, liebe Kirsi, toll ausgesucht!

    Liebe Sonntagsgrüße von Traudi

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für das Lesen und Deine Meinung.
Ich bemühe mich immer zu antworten (auch wenn es mal etwas länger dauert).
Sollte ich es mal nicht schaffen, bitte nicht böse sein.

Viele Grüße und bis zum nächsten Mal!

Thank you for your comment. I'm pleased about the comments.
Best wishes
Kirsi

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...