Montag, 20. Februar 2017

Mutter Weide mit weißem Haar "Im Wandel der Zeit"

Nach dem kurzen Wintereinbruch bei uns in Niedersachsen, war es mir möglich die Weide auch mit Raureif zu fotografieren.
Ein Hauch von Frost und schon wirkt der ganze Baum völlig verändert!


Hier noch einmal der direkte Vergleich vom Januar und Februar:


Ein wenig verspätet sende ich meine Weide heute zu Christa!

 Einen guten Wochenstart wünscht Euch

Kirsi

Kommentare:

  1. Die Weiden gehören zu meinen Lieblingsbäumen. Diese Krone ist gerade ohne die Blätter kräftig und zart zugleich. Da wirst Du Ende des Jahres ein schönes Mosaik haben.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Kirsi
    diese Weide ist ein Traum,
    ich bin sowieso ein Fan von "Bäumen im Frost"
    das erinnert mich immer an Doktor Schiwago ;-)
    Lg und einen guten Wochenstart.
    Sadie

    AntwortenLöschen
  3. Ja ich mag die Weiden auch sehr gerne, meine Schwiegereltern haben eine im Garten - bei uns würde der Platz nicht ausreichen, aber es ist herrlich dort im Schatten zu sitzen!

    AntwortenLöschen
  4. Ohhh ja, ich mag die Weiden auch sehr gerne und weiß du warum sie auch Trauerweiden genannt werden.

    Die Weide trauerte nie, aber als Christus am Kreuz starb, war die Weide so traurig, dass sie ihre Zweige nach unten senkte. Das ist eine Kurzform dieser Geschichte, meine Oma hat mir die längere Version immer wieder erzählt.

    Mit liebe Grüßen
    eine schöne Woche wünsche ich dir
    und von Herzen gute Besserung.

    Eva

    AntwortenLöschen
  5. Das weiße Haar steht der Weide vorzüglich, eine tolle Erscheinung!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  6. Wunderschön, liebe Kirsi, schaut deine Weide mit Raureif aus. Damit hast du noch das perfekte Winterfoto machen können.
    Mir geht es wie dir, ich mag Weiden auch sehr gerne und setze mich auch immer wieder gerne im Sommer unter eine, die bei uns an einem Biotop steht und beobachte dort, was sich gerade tut. Das ist Balsam für die Seele und man kann die Batterien wieder auftanken. :-)

    Hoffe, dir geht es inzwischen wieder besser und die Grippe hat sich vom Acker gemacht.

    Ganz liebe Grüße, vielen Dank, dass du mit der Kamera für uns unterwegs warst und ich wünsche dir eine schöne neue Woche
    Christa

    AntwortenLöschen
  7. Bäume und Frost das ist einfach eine geniale Kombination. Schöne Aufnahme.
    Herzlichst Anna

    AntwortenLöschen
  8. Sieht toll aus, die frostige Weide.....hier hätte das Januar-Foto so ausgesehen. Ein Baum ist ein schönes Motiv für den Wandel der Jahreszeiten....:-)
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Kirsi!
    Weiden liebe ich so sehr, dass ich mir einmal eine als Fensterbild häkeln wollte - aber leider nicht fertig brachte ;-((
    Deine Weide mit dem weißen Haar, sieht prachtvoll aus. Tolles Bild.

    Liebe Grüße und bleib gesund!!! ;-)
    Elisabetta

    AntwortenLöschen
  10. Oh ja, aber das weiße Haar steht ihr wirklich gut. Schaut klasse aus und durch deine Worte hatte ich auch gleich ein Gesicht vor Augen. Klasse festgehalten und schöner Wandel. Bin mal gespannt wie es dann im März aussehen wird.

    Liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  11. Your willow tree looks glorious with frost. It wont be long now before it's covered in fresh green leaves!
    Have a wonderful Tuesday Kirsi :)

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Kirsi,
    zwei wundervolle Fotos. Ich mag die Weiden.
    Leider hat man sie im vorigen Jahr hier am
    Neckarufer gefällt. Angeblich waren wie morsch
    und faul.
    Einen schönen Restabend wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  13. Da ist doch glatt der Februar schöner als der Januar, liebe Kirsi.
    So ein Raureifbild ist einfach was Schönes.
    Lieber Gruß, Gabi

    AntwortenLöschen
  14. Schöne Idee, die könnte man über das Jahr so weiterführen, dann kann man den Baum beim Blätter kriegen beobachten. Von den beiden Fotos, gefällt mir das vom Februar besser. Weil, sieht interessanter aus.

    Gruß Olaf

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für das Lesen und Deine Meinung.
Ich bemühe mich immer zu antworten (auch wenn es mal etwas länger dauert).
Sollte ich es mal nicht schaffen, bitte nicht böse sein.

Viele Grüße und bis zum nächsten Mal!

Thank you for your comment. I'm pleased about the comments.
Best wishes
Kirsi

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...