Samstag, 14. Januar 2017

Katzen beim ZiB



Jules Francois Félix Fleury-Husson (1820-1889)
franz. Kritiker und Novellist


Wahre Worte wie ich finde! Unser Kater Felix war im Haus und ganz besonders bei den Kinder immer entspannt, draußen war er ein ganz schöner Haudegen. Das mag vielleicht daher kommen, das er einige Jahre als wilder Straßenkater in Polen gelebt habt, bevor er durch die Katzeninitiave Hildesheim zu uns gekommen ist.

Vor einigen Jahren ist er auf Nimmer-Wiedersehen weggelaufen :( Der Schmerz war groß (nicht nur bei uns auch bei unserer Coco), obwohl Felix ihr erst die kalte Schulter zeigte. Begeisterung sieht anders aus:

Als Ruhepol immer dabei oder dazwischen unser Strolch.

Aber nach einiger Zeit sah es dann so aus

Den Platz vor dem Ofen hat Strolch sehr selten verlassen!
Als Felix verschwand, war Strolch schon nicht mehr Teil unseres Rudels (das war der erste große Schmerz in Coco's Leben). Hier habe ich schon einmal über unseren Strolch geschrieben!
Weggelaufen ja, aber immer noch in unserem Herzen und unseren Gedanken und auf unzähligen Fotos. Ich glaube meine Kinder haben unsere Tiere millionenfach fotografiert (lach).

Mein ZiB ist für Nova's schöne Aktion  
und morgen ist Zeit für
http://www.jaellekatz.de/alles-fuer-die-katz/alles-fuer-die-katz-50
Da wollte ich auch schon so oft mitmachen und nun passt es so gut!

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende

Kirsi


Kommentare:

  1. Och ich das Bild schön, ich mag es es sehr und jaaaaa, Katzen sind wundervolle Mitbewohner.
    Felix, auch wir haben einen Felix. Er wird am Dienstag dabeisein.
    Weggelaufen, das tut mir leid, da macht man sich schon Gedanken.

    Lieben Gruß Eva,

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da bin ich auf Deinen Felix sehr gespannt!

      Löschen
  2. Das ist ein wahres Zitat,so hingebungsvoll können sie schlummern. Eine decke teilen, das kenn ich auch bei meinen beiden Jungs, jeder will da liegen. Gut das es keinen Streit darum gibt.
    Nuedlich, Deine drei Fellnasen.
    Liebe Grüße ins Wochenende, Klärchen

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Kirsi, nun schmelze ich förmlich dahin. Der Kater, das Zusammenspiel zwischen den Tieren - es sind schon eindrucksvolle Erinnerungen. So geht es uns mit den beiden nachbarlichen Katern. Den einen nannte ich Rechtsaußen, da er immer (!) rechts und trotzdem sichtbar vor der Terrassentür saß - eines Tages war er verschwunden. Nach etlichen Monaten tauchte dann ein Kätzchen auf, neugierig und goldig. Es wurde ein schöner und später sehr dicker Kater, mit traurigen Augen, den wir beide - mein Mann und ich - bald ins Herz ❤️ geschlossen hatten. Der jedoch im Advent 2016 ebenfalls verschwand und uns nun sehr fehlt. Wir beherbergen zwei Katzen, die wir mit als Familie betrachten...

    Hab' ein schönes Wochenende,
    liebe Grüßle von Heidrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sooo lange ist er ja noch gar nicht weg, vielleicht kommt er ja doch noch mal wieder!

      Löschen
  4. Ach da geht mir als Tierfreund und Hundebesitzer das Herz auf !
    So schön friedlich nebeneinander, wenn es doch bei den Menschen auch so ginge .
    Das Zitat dazu passt perfekt.
    ♥lichst Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja wir Menschen könnten eine Menge von den Tieren lernen, da stimme ich Dir zu!

      Löschen
  5. Der Strolch ist das der schwarze? Was für eine Rasse ist das?
    Freue mich wie die 3 so schön miteinander harmonieren. Meine Tochter hat gerade ein paar Probleme mit ihren Benni. Der ist im Rüpelalter und will alles austesten, wie weit er gehen kann. Jetzt sind gute Nerven angesagt.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünscht
    Paula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Strolch ist der helle Labrador, die kleine schwarze ist ein Riesenschnauzer (auf dem Foto ca. 10 Wochen alt).
      Liebe Grüße an Deine Tochter, bloß die Nerven behalten!

      Löschen
  6. Liebe Kirsi,
    ein wunderschönes Zitat im tollen Foto.
    Ich denke ja, es fühlt sich tatsächlich so an.....
    Deine Gesschichte ist sehr berührend...
    tut mir leid, was so alles passiert wenn man Tiere hat....
    Danke für dein Teil geben!
    Ein schönes Wochenende Euch,
    herzlichst
    Monika*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach das muss Dir nicht leid tun, das weiß man ja vorher, aber die Freude überwiegt. Dieser Spaß den man hat, besonders schön bei Hunden, egal wie lange du weg warst (brauchen auch nur 5 Minuten sein) diese Freude dich wieder zu begrüßen - einfach herrlich!
      Die Tränen und der Kummer gehören eben dazu!

      Löschen
  7. Hallo Kirsi,
    diesem Spruch kann man nur zustimmen,
    wenn man diese bezaubernden Bilder sieht.
    Sooooo entspannt. ;-)
    Lg Sadie

    AntwortenLöschen
  8. Es ist immer schwer, wenn ein Gefährte, der uns ein Stück des Lebensweges begleitet hat, ganz plötzlich und überraschend fehlt. Die Ungewissheit, wieso weshalb, warum, kann uns den Schlaf rauben aber nicht die Erinnerung, die auch durch Fotos wach gehalten wird. Schön, dass du noch so viele Bilder von den Kindern hast.
    der Spruch zusammen mit dem Bild ist absolut passend.

    Liebe Wochenendgrüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  9. Felix der "Glückliche" zeigt seine vollkommene Glückseligkeit!!
    Schönen Sonntag,
    Luis

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Kirsi,
    ganz reizende Bilder von deinen süßen Tieren. Heute las ich: "Ein warmes Zimmer, eine gut brennende Lampe, eine schnurrende Katze auf dem Sofa und ein interessantes Buch sind für mich der Inbegriff der Behaglichkeit...." (aus "Das Neujahrsgespenst" von E.von Adlersfeld-Ballestrem.) Das ging mir eben durch den Kopf beim Anschauen deines schönen Beitrages.
    Danke fürs Zeigen!
    Liebe Grüße
    Renee

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Kirsi,
    ich bin gerade am Schauen, was die anderen Teilnehmer von Novas Projekt so alles beisteuern.

    Ja, das hat Herr Fleury-Husson sehr treffend formuliert.
    Wenn mein Mann unsere schlafenden Miezen betrachtet, wünscht er sich oft im nächsten Leben eine Katze zu sein. Aber eine, die ein feines Zuhause hat und tüchtig verwöhnt wird *lach*.
    Wie schön, dass eure Fellchen noch so gute Freunde geworden sind. Und wie traurig, dass Felix nicht mehr wiederkam….

    ♥ ♡ ♥ ♡ ♥ ♡ ♥
    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
  12. Dem kann ich nur zustimmen, liebe Kirsi. Jeder Tierfreund weiß, wie tiefenentspannt unsere vierbeinigen Freunde sein können. Wir können viel von ihnen lernen.
    Liebe Grüße, Angelika

    AntwortenLöschen
  13. Wir haben keinen Felix aber einen Merlin und dessen Seligkeit ist grad die Couch
    und zwar meine. :-)))
    Schönen Sonntag für dich, Gabi

    AntwortenLöschen
  14. Katzen sind einfach Charakterviecher! Herrlich!
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  15. Oh jaaa...die Tiere geben uns soviel und Samtpfoten sowieso. Ich liebe es einfach zu sehen wenn Gismo schläft oder döst, und wenn er schnarcht stört mich das kurioserweise überhaupt nicht.

    Mit dem Weglaufen ist natürlich traurig. Kenne solche Momente ja auch von den früheren Aussenkatzen, wobei ich hoffe das sie sich nur ein neues Zuhause gesucht haben und nicht vergiftet wurden. Von daher bin ich auch immer so froh dass Gismo hier kein Freigänger "wurde".

    Danke dir vielmals für das klasse ZiB und dass du wieder mit dabei bist.

    Hab noch einen schönen Sonntag und herzliche Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  16. Dann wünsche ich Euch viel Glück, dass Euer glücklicher Kater wieder zurück findet. Das schlimmste ist immer die Ungewissheit, dass man nicht weiß, was tatsächlich passiert ist.
    So ein schönes und liebes Kerlchen :-)

    AntwortenLöschen
  17. Hallo liebe Kirsi,
    ach was für eine entspannte Mieze, ja so lieben wir sie. Sie strecken alle viere von sich und genießen.

    Hab auch Deinen Post über Strolch gelesen, mir kamen fast die Tränen weil ich gleich an unsere Frau Sandy und Kater Felix denken musste. Beide mussten wir Anfang letzten Jahres gehen lassen, Sandy im März und Felix im April.

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Kirsi,
    so eine schöne Geschichte, leider hat sie kein gutes Ende gefunden.
    Da frage ich mich, ob der Kater wirklich davongelaufen ist?
    Vielleicht ist/war ihm etwas zugestoßen? Egal, es ist schon so lange her...
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Kirsi,
    es ist immer schmerzhaft, wenn geliebte Tiere auf einmal weg sind, das kenne ich nur zu gut aus eigener Erfahrung, besonders wenn die Mitbewohner dann auch noch so süß sind wie Deine.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  20. Das ist ja traurig, liebe Kirsi. Aber bei Freigängern kann das passieren.
    Hier gehen auch Katzenfänger um, also ist es nicht sicher, ob er wirklich davongelaufen ist!
    Traurige Schicksale .... ein Tierarzt vermittelt hier z.B. Laborkatzen ... man mag gar nicht dran denken!
    Lieb, die Tierchen auf dem Bild!

    Alles Liebe
    Sara

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für das Lesen und Deine Meinung.
Ich bemühe mich immer zu antworten (auch wenn es mal etwas länger dauert).
Sollte ich es mal nicht schaffen, bitte nicht böse sein.

Viele Grüße und bis zum nächsten Mal!

Thank you for your comment. I'm pleased about the comments.
Best wishes
Kirsi

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...