Mittwoch, 11. Januar 2017

Das ist Nieswurz ?!



Dabei habe ich doch eine Christrose eingepflanzt!

Auf der Suche nach Fotos für Gabriele's Streifzug spazierte ich so durch meinen Garten. Traurig sieht er zur Zeit aus, aber ich weiß ja, dass sich das bald ändern wird.
Nichts Blühendes bis auf die Christrose! Ich mag diese Blume sehr gerne, ist sie doch noch vor dem Schneeglöckchen ein schöner Blumengruß im Garten!
So ging ich langsam näher und sah etwas merkwürdiges:

Eine lila Knope? Die Blüten sind doch aber weiß, also ging ich noch ein wenig näher heran:

Tja ich weiß es nicht so genau, aber es sieht wirklich wie eine Knospe aus, oder was meint Ihr?

Von Hibiskus und Hortensien und so habe ich schon gehört, das sie ihre Farben ändern, aber passiert das auch jetzt bei meiner Christrose?

Das habe ich zwar nicht herausgefunden, aber das aus den Wurzeln früher Schnupftabak hergestellt wurde und daher stammt auch die Bezeichnung "Nieswurz".
Und dabei ist sie doch giftig und dann wurde daraus Schnupftabak hergestellt?

In der Antike wurde ihr Gift als chemische Waffe genutzt, belagernde Feinde erhielten Trinkwasser, in dem vorher die Wurzeln extrahiert wurden, was zu durchfallartigen Erkrankungen führte.

Tja das habe ich also alles gelernt, ob sich die Farbe ändert darüber bin ich dann hinweggekommen. Ich werde einfach die Blume weiter beobachten ;-)

Verlinkt mit dem Streifzug am Mittwoch, Outdoor Wednesday, Floral Bliss und zum 1. NaturDonnerstag in diesem Jahr!

Lieben Gruß

Kirsi

Kommentare:

  1. This is a white Helleborus - we call it Christmas Rose. They are beautiful, I have a dark purple in my garden, but at the moment of course under the snow. It is exciting for you to see with what color the lilac bud opens! Have a nice day.

    AntwortenLöschen
  2. Schon erstaunlich wie sich die Farbe dann doch ändern kann. Bin ich auch mal gespannt wie sie aussieht wenn die Blüte sich öffnet.

    Liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  3. Auch das kommt vor, dass die Christrose Rosa ist, oder auch lila.
    Sie gehört ja auch zur Gruppe vom Nieswurz.

    Den richtigen Nieswurz gibt es wieder zuhauf im Leudelsbachtal, da habe ich letztes Jahr ganz nette Fotos gemacht.

    Giftig, vielleicht, ich habe ihn sogar schon in die Vase gestellt. Bis jetzt ist mir nix passiert. Die Christrose hatte ich ja letzte Woche zum Blumentag und sie ist ja auch in meinem Garten.

    Schau mal Hier

    http://rundumludwigsburg.blogspot.de/2016/02/die-stinkende-nieswurz.html#more

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  4. Your Christmas roses are beautiful, a favourite in my garden too.
    Have a wonderful Wednesday :)

    AntwortenLöschen
  5. Ich hab sie auch im Garten, blühend (wenigstes etwas um diese Jahreszeit!). Warum sollte die frische Knospe nicht lila sein, also wenn z.B. Rosen frische Triebe haben, sind die erst auch mal rot. Christrose heiszt helleborus niger, verwandt mit der Lenzrose, helleborus orientalis, die blüht bei mir später in versch. Farben, von Rosa bis ziemlich dunkel lila. Hat aber etwas andere Blätter, schärfer gezackt.

    Zu Deiner Frage: Hostas sind Funkien, auch Herzlilien genannt. Ich schreib es immer in Latein, wenn ich es auszerhalb von Deutschland verlinke.
    Liebe Grüsze aus dem Harz
    Mascha

    AntwortenLöschen
  6. Ja das kann schon einmal vorkommen, dass eine Blüte eine andere Farbe bekommt. Darauf bin ich dann schon gespannt. Die Lenzrosen, die ja auch andersfarbig sind, die blühen ja eigentlich erst später ... mal schauen was draus wird. LG Marion

    AntwortenLöschen
  7. Das ist ja interessant. Meine Christrosen haben ganz schauderbar unter den Schnecken gelitten. Wenn es diesen Winter wieder so warm bleibt, dann werden die Schnecken wieder Ostern und Weihnachten gleichzeitig feiern.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Krisi
    Bin schon gespannt, was aus der lila Knospe wird... Bei mir sieht man noch keine einzige Blüte! Habe extra vor dem Schnee nochmal die Runde gemacht. Blätter sieht man zu Hauf, aber Knospen noch keine. Vielleicht habe ich auch einfach eine späte Sorte.
    Du hast schon Recht. Viel gibt der Garten noch nicht her.
    Ich freute mich sehr über deinen Beitrag.
    lg Gabriele ☼

    AntwortenLöschen
  9. Juhu, wie schön, du bist beim 1. "DND" dabei, da freue ich mich sehr.
    Und gleich noch mit einem lehrreichen Beitrag, super !
    ♥liche Grüße

    AntwortenLöschen
  10. Hoffentlich ist es keine abgefrorene Knospe.
    Jetzt war ich erstaunt, dass deine Christrose Nieswurz heisst!
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Krisi,
    mit Nieswurz oder Christrosen kenne ich mich nicht aus, aber schön anzusehen sind sie wohl beide. Vielleicht ändert die Knospe noch ihre Farbe?
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  12. vielleicht ist es eine verkümmerte Knospe..
    denn sie sieht schon etwas merkwürdig aus..

    ich habe 2 Christosen in der Wohnung gehabt..
    eine ist ganz fürchterlich von Blattläusen heimgesucht worden..
    sie kommt jetzt raus in die Kälte..
    vielleicht frieren die sich dann ja den A-- llerwertesten ab :D
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  13. So nice to have these blooming and the mysterious purple bud! I have these, too, but they are under snow right now. Mine are deep purple - maybe they will turn white! :) x Karen

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Kirsi,

    nun muße ich zunächst ersteinmal schauen, wo du her bist. Hannover Gegend, ja die haben nicht so viel Schnee. Pass auf, du wirst ihn noch bekommen.
    Deine Christrosen sehen toll aus. Ich mag sie und habe mir eine auf mein Balkon gestellt. Im Moment ist sie traurig, weil es zuuuuuuuuuu kalt war. Gestern Mittag hatten wir noch -4 Grad und in der Nacht wurden es 2 Grad plus. Nicht gut für den Schneemann.

    Liebe Grüße schickt dir
    Paula

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Kirsi,
    ich sage ja immer wir lernen unser Leben lang nicht aus! Danke für deine Ausführungen
    und ich mag die Christrosen sooooo gerne!!! Eine wunderschöne Blumenpflanze!!!
    Bin gespannt was deine Beobachtungen ergeben.
    Auf bald,
    herzlichst
    Monika*

    AntwortenLöschen
  16. Es gibt viele Pflanzen die mutieren, zu ihrer Ursprungfarbe zurückkehren vor der Züchtung. Ich hatte das mit Stockrosen (Malven) im Sommer. Egal was kommt ist doch Natur!
    herzliche Grüße, Klärchen

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Kirsi,
    so ist die Natur, man ist nie vor Überraschungen sicher und ich bin auch gespannt, wie sich diese Blüte weiter entwickelt.
    Liebe Drosselgartengrüße von Traudi

    AntwortenLöschen
  18. Mine have not started flowering yet but soon

    Mollyxx

    AntwortenLöschen
  19. Klasse, was gelernt und egal ob giftig oder nicht, es ist eine schöne Blüte.
    Liebe Grüße, Angelika

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Kirsi,

    Christrosen oder auch Lenzrosen, die dann etwas später blühen, mag ich sehr. Deine Christrosen sehen toll aus und wenn man sich mit der einzelnen Pflanze mal intensiver beschäftigt, kann man eine Menge erfahren. Vielen Dank für Deine Ausführungen. Das sie giftig wusste ich auch, aber das mit dem Schnupftabak war mir neu.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Kirsi,
    die Natur bietet uns immer wieder Überraschungen, etwas Neues, Unbekanntes, Schönes!
    Vielleicht kannst Du die lila Blüte, falls es eine wird, mal zeigen.
    Liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für das Lesen und Deine Meinung.
Ich bemühe mich immer zu antworten (auch wenn es mal etwas länger dauert).
Sollte ich es mal nicht schaffen, bitte nicht böse sein.

Viele Grüße und bis zum nächsten Mal!

Thank you for your comment. I'm pleased about the comments.
Best wishes
Kirsi

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...