Donnerstag, 24. August 2017

Wenn die Wildnis zu uns kommt



Bessere Nistplätze als Hubwagen/Ameisen hat diese Mama wohl nicht gefunden.

Die beiden kamen im Herbst und blieben bis zum Frühjahr!
Hier musste ich das Foto ein wenig aufhellen, damit ihr den kleinen Kerl erkennen könnt
Mitten in Hildesheim und mit aller Seelenruhe klettert dieses Eichhörnchen durch die Bäume und wie das so ist, da gab es nur die Handykamera.

 Mein Mann staunte nicht schlecht, als Mama Schwein im Gewerbegebiet mit ihrem Sprößling unterwegs war.



Der Kleine wartet auf eine Mitfahrgelegenheit


"Unser" Turmfalke immer mal wieder schaut er vorbei!

Es braucht also keine weiten Wege, um in die Wildnis zu gelangen. Besonders abenteuerlich, wenn einem dann auch noch der Fluss entgegenkommt.


Paleica fragt nach der Wildnis draußen und wo andere diese finden, könnt Ihr hier nachlesen. 

Ebenfalls verlinkt mit Watw, Outdoor Wednesday und dem Natur Donnerstag bei Ghislana.

"Wilde" Grüße sendet

Kirsi

Dienstag, 22. August 2017

Hallo Opa

oder 20 Jahre ein Schmetterling


Bei der Trauerfeier meines Vaters vor 20 Jahren (es war ein unglaublich heißer Augusttag) passierte etwas Unerwartetes und sehr Schönes.
Während der Pastor seine Trauerrede hielt, flog plötzlich ein Pfauenauge von den Blumen hoch und drehte so seine Runden.

Kurz stutzte der Pastor, aber dann wandelte er seine Rede ab und erzählte kurz, das bei den nordamerikanischen Indianern ein Schmetterling den Geist eines Verstorbenen verkörpert und schwieg ...
Wir beobachteten alle ganz ver- und entzückt das Pfauenauge und ja irgendwie fand ich ganz besonders viel Trost darin, das es so still war.

Nach der Trauerfeier erzählte ich unserer großen Tochter von dem Schmetterling und die Geschichte dazu, tja und so wurde aus jedem Pfauenauge "Opa".
Sie erzählte es dann irgendwann auch ihrer kleinen Schwester (mit ihr war ich damals schwanger). Sie hat Opa nur als Schmetterling kennengelernt und so ist jede Begegnung mit einem Pfauenauge auch heute noch eine Begegnung mit Opa.


Tja und manchmal bringt er auch noch jemanden mit ;-)

Oder er hat auch Begegnungen mit anderen Insekten!


Kopfstand geht auch als Schmetterling

Ob man nun dran glaubt oder nicht, mir hat es unheimlich geholfen und ja es gibt schon so Situationen wo ich ganz viele Pfauenaugen beobachten konnte, vor allem als unsere kleine Tochter im Kinderwagen draußen im Garten geschlafen hat.
Da habe ich oft gedacht, na jetzt schaut er sich mal seine 2. Enkeltochter an und hat gleich noch viele andere dazu eingeladen (denn mein Vater war ein sehr geselliger und kontaktfreudiger Mensch ;-)

Meine etwas andere Begegnung sende ich heute zu Lotta.

Ich wünsche Euch einen schönen Tag und sende liebe Grüße

Kirsi

Montag, 21. August 2017

Waldfriedhof


Mein Tor in die neue Woche öffnet sich zum Waldfriedhof in Soltau.

Geschickt hat meine Mutter sich so hingestellt, das man sie erahnt, aber ja nicht sieht ;-)

Mein Tor in die neue Woche sende ich heute zu Nova.


Einen guten Wochenstart wünscht Euch allen


Kirsi
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...