Mittwoch, 21. September 2016

Was ist ein Klassiker?

Das Wort hat seinen Ursprung im alten Rom, womit vermögende Bürger der ersten Kasse (classis) als Classicus bezeichnet wurden.
Seit dem 2. Jahrhundert wird das Wort für hervorragende Schriftsteller verwendet.
Kulturgeschichtlich sind die Klassiker Werke von überragender, allgemein anerkannten Bedeutung.
(Quelle: Wikipedia)

Soviel zu der Erklärung!
Was für den einen nun aber ein hervorragender Autor ist, ist es für mich aber vielleicht überhaupt nicht.
Die Bücher die ich nun für die nächste

vorstelle sind "meine" Klassiker!

Anfangen werde ich mich 2 Franzosen:




"Bonjour Tristesse" das wohl bekannteste Werk von F. Sagan. Ich mag ihren Stil und habe jede Menge Bücher von ihr gelesen und ja so ziemlich alle gefielen mir gut bis sehr gut.



Jean-Paul Sartre
Dessen Werke, aufgrund von atheistischen Äußerungen, wurden 1948 (als einer der letzten) auf den Index der katholischen Kirche gesetzt mit der Begründung: "..., weil den Gläubigen gefährliche Zweifel erspart werden müßten."
Seine Bücher sind nicht immer ganz leicht zu lesen, wer sich mit ihm einmal beschäftigen möchte, dem würde ich sein Buch "Das Spiel ist aus" empfehlen.


Inhalt:
Pierre, der Revolutionär, und Eve, eine Dame der Gesellschaft, sterben zu gleicher Stunde durch Gewalt, begegnen sich in einer Welt der Schatten, verlieben sich bis zu dem gewagten Anspruch -Ich gäbe meine Seele, wenn ich um deinetwillen noch einmal leben dürfte-. 
Sie dürfen leben. 
Die Uhr des Schicksals wird zurückgestellt unter der Bedingung, daß sie sich vorbehaltlos der Liebe ergeben, um derentwillen ihnen das Leben wieder verliehen wurde. Aber die Vergangenheit stellt ihre Forderungen, und sie verlieren das zweite Leben an der Unfreiheit des ersten. 
Eines der erfolgreichsten Bücher Jean-Paul Sartres - ein klassisches Werk der modernen Literatur.  
(Quelle: bücher.de)

 
John Irving sowie Mario Puzo würde ich zu meinen Favoriten zählen.

Allen dürfte "Der Pate" von Mario Puzo geläufig sein, wenn nicht als Buch, dann als Film
"Mamma Lucia" erzählt von den guten und schlechten Seiten des Auswanderns.

Skurrile Typen, unwahrscheinliche und makabere Begebenheiten, urkomisch, zum Weinen schön. So würde ich John Irving's Werke bezeichnen. Jedes seiner Bücher berührt.
Mit Garp gelang ihm der Durchbruch. Einige seiner Bücher wurden auch verfilmt, u. a. Garp, aber auch " Gottes Werk und Teufels Beitrag".




 
Mit einem einzigen Buch wurde sie berühmt und doch war sie eine "Unbekannte unter den Bekannten in der Literatur".



Ich liebe dieses Buch. Und was selten ist, der Film ist genausogut wie das Buch.

Ich könnte noch endlos weiterschreiben wer für mich zu den Klassikern zählt, da wären zum Beispiel noch Edgar Allan Poe, Oscar Wilde, Bram Stoker oder Frankenstein' Erschafferin Mary Shelley, aber das würde dann wieder ein Endlos-Post werden ...

Last but not least 
 Ein "richtiger" Klassiker



Die Inhaltsangabe lasse ich von Kate Bush singen (ein toller Song)


Bei Nicole gibt es hier noch weitere Klassiker zu lesen.

Liebe Grüße

Kirsi

Kommentare:

  1. Bis auf Sarte alles gelesen.

    Wer die Nachtigall stört habe ich im Jahr 1960 - ich habe es gerade mal aus dem Bücherschrank geholt - zum ersten Mal im Bücherschrank meiner Schwester gesehen. Aber nicht gelesen, weil es damals erst 11 Jahre war und es auch nicht so recht verstanden habe. Umso mehr habe ich mich dann mit 14 Jahren nochmals damit beschäftigt und auch später den hervorragenden Film mit Greorgy Peck gesehen.
    Meine Freundin war ein ähnliches Mädchen wie Scout und ich sage seitdem zu Ingrid, das ist meine Freundin aus der Schule immer Scout und das ist sie heute noch Scout.
    Ein wundervolles Buch.

    Lieben Gruß Eva
    Sarte ist nun nicht mein Fall, da gehen die Meinungen halt auseinander.

    Ein toller Post. Wirklich.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Eva, vielen Dank für Deine Zeilen.
      Ein Mädchen wie Scout hätte ich wohl auch gerne mal getroffen :))
      Einen guten Start ins Wochenende und liebe Grüße
      Kirsi

      Löschen
  2. Das es einen Song zu einem der Klassiker gibt, finde ich ja super, denn muss ich mir mal anhören. Aber meine Mum schaut hier gerade Punkt 12 :P. Somit muss ich das auf später verschieben. Ansonsten kenen ich keinen der Klassiker, muss aber gestehen, dass die sich schon sehr kompliziert anhören, kann ich mir gut vorstellen, dass einige davon nicht so leicht zu lesen sind. Freut mich aber, dass du wieder mit dabei bist und noch mal ganz andere Klassiker vorgestellt hast.

    Danke auch für dein liebes Kommentar.
    Das freut mich aber, dass du auch einige der Bücher kennst und ich nicht die Einzige bin, die sich da etwas durchgequält hat, wichtig finde ich sie wie gesagt ja trotzdem und man sollte sowas immer in der Schule behandeln.

    Stimmt Frankenstein ist sicherlich auch meines, das muss ich mir auch mal mit auf meine Leseliste setzten, da habe ich auch schon so einige Verfilmungen gesehen, die mir sehr gut gefallen haben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole,
      Deine Blogparade macht mir auch immer viel Freude.

      Schönes Wochenende
      Kirsi

      Löschen

Vielen Dank für das Lesen und Deine Meinung.
Ich bemühe mich immer zu antworten (auch wenn es mal etwas länger dauert).
Sollte ich es mal nicht schaffen, bitte nicht böse sein.

Viele Grüße und bis zum nächsten Mal!

Thank you for your comment. I'm pleased about the comments.
Best wishes
Kirsi

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...