Dienstag, 2. August 2016

Ich seh Rot

Erst entdeckte ich nur ein klein wenig rot am Ufer der Leine.




Dies kleine Häuschen ist schon seit Jahrzehnten verlassen. Es war ein alter Schuppen und durch die Fluss-Nähe wurde das Gebäude immer feuchter und droht nun bald einzustürzen.
Aber so mit dem Blick von der Brücke schaut es doch noch ganz heimelig aus, oder nicht?

Ein wenig entfernt stand die nächste leere Scheune


Eine Erhaltung macht keinen Sinn mehr, noch stehen einige Geräte drinnen, aber es ist nur eine Frage der Zeit bis diese Scheune ebenfalls nicht mehr existiert. 

Gut das diese verfallenen Gebäude etwas rotes an sich haben, passend zu Jutta's 
und weil beide so verfallen, vergessen und verloren sind sende ich sie auch noch zu Lost Places #7

Viele Grüße

Kirsi 







Kommentare:

  1. Hallo liebe Kirsi,
    das ist ja hübsch, wie das kleine Häuschen da hervorschaut. Ideal für Jutta und Sigrun.
    Für Lost Places habe ich auch etwas, da arbeite ich aber noch dran.

    Wünsche dir einen wunderschönen Tag und sende liebe Grüßele
    Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Einen herrlichen Lost Places und tolle Erinnerungen habe mich bei Dir eben gefunden!

      Löschen
  2. Ja, schaut schön aus und ist ja auch schön gelegen. Schade das es erst soweit kommen musste, aber so marode ist es auch ebenfalls ein schönes Motiv und für Jutta perfekt.

    Wünsche dir noch einen schönen Tag liebe Kirsi und sende herzliche Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Nova und grüsse zurück auf Deine Sonnen-Insel

      Löschen
  3. Hallo Kirsi,
    das wären doch eigentlich genau die richtigen Gebäude für eines der heute so beliebten Freiluftmuseen!
    Gut entdeckt und schön in Szene gesetzt hast Du diese alten Gemäuer.
    Lieben Gruß
    moni

    AntwortenLöschen
  4. Die Spiegelungen im Wasser haben etwas romantisches.
    Schade um die Scheune, die sieht schon sehr baufällig aus.
    Ziegelrot mag ich sehr gerne.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Kirsi,
    ein rotes Ziegeldach, welch schöne Idee,
    aber was faszinierend ist, die Idee des Schöpfers, der die Dachziegeln zur Seitenverschalung des Dachgiebels her nimmt.
    So etwas habe ich noch nie gesehen, toll, dass du es für uns entdeckt hast!
    Sei lieb gegrüßt
    von Monika*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja ich fand die ganze Bauweise auch interessant und wie es da so stand, ein schöner Anblick und ich musste es einfach fotografieren, wer weiß, wie lange es dort noch steht!
      Schönes Wochenende
      Kirsi

      Löschen
  6. Liebe Kirsi,

    es ist schon schade, wenn Häuser und Scheunen so verfallen. Die Instandhaltung ist aber heutzutage sehr kostspielig und wenn's nicht mehr gebraucht wird, wozu dann soviel Geld ausgeben. So schön idyllisch gelegen ist es doppelt traurig.

    Herzlichen Dank für Deinen schönen Beitrag.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  7. Schon schade, liebe Kirsi, um diese Gebäude, denn sie haben etwas Romantisches. Die heutigen Wellblech-Scheunen reichen da optisch überhaupt nicht mehr heran. Wer baut noch so etwas Schönes? Irgendwann werden diese alten Gebäude wohl ausgestorben sein.
    In unserem Nachbardorf gammelt auch eine Scheune vor sich hin. Abreißen darf man wegen Denkmalsschutz nicht und so läßt man bei manchen Bauwerken den Zahn der Zeit für sich arbeiten. ;-)

    Alles Liebe auch hier
    Sara

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für das Lesen und Deine Meinung.
Ich bemühe mich immer zu antworten (auch wenn es mal etwas länger dauert).
Sollte ich es mal nicht schaffen, bitte nicht böse sein.

Viele Grüße und bis zum nächsten Mal!

Thank you for your comment. I'm pleased about the comments.
Best wishes
Kirsi

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...