Freitag, 10. Juni 2016

Wie fotografiert man Regen?



Ich habe eigentlich nie Glück mit Regenbildern, aber bei dem immer wiederkehrenden Regengüssen ist es mir jetzt auch endlich mal gelungen. Liegt bestimmt daran, das es schon keine Regentropfen mehr sind die vom Himmel kommen, sondern Sturzbäche.


Nach diesen letzten heftigen Regengüssen wollte ich doch mal wieder bei der Innersten vorbeischauen und es ist (zum Glück) noch Platz für die nächsten angekündigten Schauer!


Die Bilder von den überfluteten Gebieten hier in Deutschland gehen mir nämlich nicht aus dem Kopf, handelt es sich doch auch zum Teil um kleinere Flüsse. Denn auch wir hatten schon Überschwemmungen in unserem Ort und den Nachbargemeinden.
Hier habe ich bereits über die Innerste und ihr Hochwasser berichtet.

Auf dieser Hinweistafel ist schön erklärt wie der Fluss verändert wurde. Und wie er wieder in seinen natürlichen Zustand zurückgesetzt worden ist.

 
Wie heißt es doch: Das Wasser findet seinen Weg.

Beruhigend das nun doch wieder viele Flüsse renaturiert werden - wir sind also doch lernfähig!

Und Ihr, habt Ihr zur Zeit auch mit den Wetterkapriolen zu tun?

Hoffentlich ist jetzt die Zeit mit den größten Unwettern vorbei und das wir einem ruhigen Sommer entgegen gehen!
Was bei uns so unangenehm danach ist, ist diese unheimlich schwüle Luft. Fast wie in den Tropen.

Die Bilder sende ich zu Gabriele's


Sonnige Grüße sendet Euch

Kirsi


Kommentare:

  1. Liebe Kirsi
    Eben erst habe ich deine Verlinkung gesehen. Vielen Dank dafür.
    Ich finde es ist dir gut gelungen den Regen abzulichten. Ist ja schwierig genug draussen noch ein trockenes Plätzchen zu finden um zu fotographieren. Bei uns in der Region sind wir mit Hochwasser zum Glück verschont geblieben. Wir haben aber auch sehr viel für den Schutz investiert. Andere Gemeinden hat es nicht so gut getroffen. Jetzt können wir einfach hoffen, dass dies nun der letzte Hochstand der Bäche und Flüsse in diesem Jahr war...
    Ich wünsche dir noch eine schöne Woche.
    lg Gabriele ☼

    AntwortenLöschen
  2. Das ist eine gute Frage, liebe Kirsi. ;-) Ich fotografiere auch einfach drauflos.

    Aber es stimmt, Sturzbäche lassen sich wesentlich besser fotografieren, das ging auch mir so

    http://mein-waldgarten.blogspot.de/2009/05/heftiges-gepladder.html

    http://mein-waldgarten.blogspot.de/2009/03/starkregen.html

    Hier werden auch Flüsse renaturiert. Bei uns gewitterte es nun schon seit 2 Tagen und es kam wieder viel Wasser vom Himmel. Die Wolken hatte ich gerade gepostet. Um die Rosen ist es immer schade um diese Zeit, das war auch im letzten Jahr schon so. ;-)

    Aber da, wo ich wohne, kann es zum Glück kein Hochwasser geben, da kein Gewässer unmittelbar in der Nähe ist, was das verursachen könnte und vorher wohnte ich auf einem "Berg", auch da war das nicht möglich.

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für das Lesen und Deine Meinung.
Ich bemühe mich immer zu antworten (auch wenn es mal etwas länger dauert).
Sollte ich es mal nicht schaffen, bitte nicht böse sein.

Viele Grüße und bis zum nächsten Mal!

Thank you for your comment. I'm pleased about the comments.
Best wishes
Kirsi

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...