Dienstag, 14. Juni 2016

Heimat Kotimaa

Heimat bedeutet für mich Deutschland und Finnland.

Wenn ich schon die Fähre sehe fängt die Freude (und ich meine nicht nur Urlaubsstimmung) an


Silvia Regina
Meistens sind wir mit der Silja Line von Stockholm nach Helsinki gefahren. Vorher hatten wir eine schöne Fahrt durch Schweden, gestartet wurde in Travemünde mit der TT-Line. Entweder mit der Fähre Peter Pan oder Nils Holgersson. 
Heute gibt es selbstverständlich viel mehr Fährverbindungen auch von anderen Städten über die Ostsee nach Finnland. Ein ganz besonderes Highlight war damals die Fahrt mit der Finnjet. Das einzige Schiff welches die Überfahrt von Travemünde nach Helsinki innerhalb von 36 Stunden geschafft hat. Ich weiß noch, mein Vater wollte ganz unbedingt mit diesem Schiff einmal fahren und war aufgeregt wie ein Kind.
Da mein Vater immer nur Dia's gemacht hat, kann ich hier im Moment kein Foto der Finnjet zeigen (da muss ich mich erstmal durch die Archive wühlen).

Aber egal von wo und wie schnell, der Anblick ist dann immer der gleiche:



Die schlechte Fotoqualität bitte ich zu entschuldigen, es sind "nur" Scan's aus einem alten Fotoalben von mir
 



Die Schären vor Finnlands Küste. 
Jetzt bin ich in meiner Heimat!
Bei diesem Anblick erfasst mich immer ein unglaubliches Kribbeln.

So und dann sind wir angekommen in Helsinki und fahren durch bis zum Mökki (Sommerhaus) am Vouhijärvi. 
Und wenn ich dann diese Straße vor mir sehe, weiß ich das es nicht mehr lange dauert (wer mit Kindern fährt kennt die ewig gleiche Frage: "Wie lang denn noch?")

Das nächste Bild habe ich ebenfalls aus einem Fotoalben einscannen müssen, es zeigt das Mökki wie es ursprünglich von meinem Opa gebaut worden ist.





Und dieses Sommerhaus sende ich heute zu Heidi's Guckloch im Juni.

Und heute sieht das Haus so aus:

Rechts ist immer noch die Sauna!

Mein deutsches Heimatgefühlt stellt sich immer ein, wenn ich die Großkirche oder besser gesagt den Dom in Helsinki sehe. Immer als Abschluss sind wir die Stufen rauf- und runtergelaufen. Und ja nach unseren schönen finnischen Sommern freute ich mich jedes Mal auf meine deutsche Heimat!

von Pixabay, den Dom gibt es wohl nur auf Dia's
Entworfen wurde der Dom von Carl-Ludwig Engel (geb. in Berlin - gestorben in Helsinki), nach der Unabhängigkeit Finnlands von Russland 1917 wurde sie in Großkirche umgetauft und 1959 wurde die Kirche wieder zum Dom :)
Aber viele Finnen sagen heute noch Suurkirkko.
Der Deutsch-Finne Engel gilt heute neben Alvar Aalto als bedeutendester Baumeister Finnlands. 
Vielleicht ging es es ihm ja ähnlich wie mir, ein Teil finnisch - ein Teil deutsch?!


Lotta fragt nach der Heimat, hier gibt es noch mehr zu diesem schönen Thema

Hyvää Kesää (einen schönen Sommer) wünscht

Kirsi

Kommentare:

  1. Schön sind deine Bilder und deine Geschichte drumherum. Da möchte man gleich losschippern.
    Liebe Grüße
    Andrea
    (P.S. noch schöner wären deine Bilder, wenn du sie etwas größer machen würdest)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Andrea,
    vielen Dank für Deinen Besuch und Deinen Rat habe ich gleich umgesetzt, auch wenn die Qualität nicht ganz so toll ist.
    Einen schönen Mittwoch und lieben Gruß
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Kirsi, Dein Gefühl der Freude kann ich sehr gut nachempfinden, da es für Dich Heimat bedeutet!
    Diese großen Schiffe habe ich schon öfter in Travemünde bewundert, da dort Verwandte von mir leben. Ich hab's bisher nur von der deutschen Küste bis nach Helgoland (mehrmals) mit einem 2000-Passagier-Schiff geschafft. ;-) Es ist schon ungewohnt, so mitten auf dem Meer ;-) Zum Glück werde ich nicht seekrank.

    Ein tolles Bild - diese Farben! Ja, ich liebe das Meer auch und kenne auch dieses Gefühl, wenn die Insel endlich in Sicht kommt .... Und so schön, diese Idylle mit dem Sommerhaus so mitten im Wald, wie es aussieht. Deine Scans sind doch aber sehr schön geworden!
    Eines würde mich noch interessieren, liebe Kirsi - gibt es dort auch Zecken? Weil die sich hier bei uns ja inzwischen so ziemlich überall ausbreiten.
    Danke für die schöne Führung!

    Liebe Grüße
    Sara


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja Zecken gibt es dort auch, aber noch nicht so viele wie hier und bis jetzt ist dort auch noch keine "gefährliche" entdeckt worden.
      LG
      Kirsi

      Löschen
    2. Hier sind die teilweise eine wirkliche Plage, selbst in den Städten. Und im Grunde gibts 2 Erkrankungen, wie Du sicherlich auch weist, die Zecken übertragen können, wovon Borreliose noch die Harmlosere ist, wenn auch nicht immer ganz "ohne" ;-)
      In Finnland müßte ich die Sauna auslassen .... die darf ich leider nicht mehr benutzen.

      Liebe Grüße nochmal
      Sara

      Löschen
  4. Hallo Kirsi,
    so ein Sommerhaus ist das ideale Urlaubsdomiziel, kann ich mir vorstellen.
    Einsam im Wald gelegen, vielleicht an einem See, das ist ein wenig wie Campingurlaub?
    Im Sommer bleibt es ewig lange hell, das muss auch eine schöne Erfahrung sein?
    Sehr romantisch, mir gefällt das alte Sommerhaus, aber dafür ist das neue Häuschen bestimmt viel komfortabler?
    Wow, diese Großkirche macht ihrem Namen alle Ehre und die Stufen mit dem Blick nach oben, die beeindrucken mich sehr!
    Schon allein die lange Überfahrt muss ein Erlebnis sein, auf so einem großen Schiff/Fähre!
    Oh ja, ich glaube jetzt, dank deiner Erzählung, bin ich nun so richtig in Urlaubstimmung.
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schön das ich Dich in Urlaubsstimmung versetzt habe, das freut mich!
      Ja selbstverständlich an einem See, jeder Finne würde den Kopf schütteln bei der Frage, nach der Sauna mus doch geschwommen werden :))
      An die Helligkeit muss man sich aber gewöhnen, kenne einige Nord-Urlauber die totale Schlafprobleme hatten.
      Im neuen Haus gibt es Strom! Das ist doch sehr viel einfacher.
      LG
      Kirsi

      Löschen
  5. Das ist aber ein schickes Sommerhaus geworden....und die Sauna darf bei den Finnen ja nicht fehlen...:-) Leider war ich noch nie in Finnland...mein nördlichstes Ziel war Schweden und Dänemark. Es kann also wirklich mehrere Orte geben, die man als Heimat bezeichnet, obwohl es den Plural von Heimat ja nicht gibt. Aber mir geht es ähnlich. Jetzt kann ich mir auch deinen Vornamen besser erklären....hab mal bei 'über mich' gelesen.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein eine Sauna ist mit das Wichtigste überhaupt! Vielleicht schaffst Du es ja mal nach Finnland, aber Schweden gibt ja schon einen guten Eindruck wie es in Finnland ist.
      Einen lieben Gruß
      Kirsi

      Löschen
  6. Wow, da bekommt man ja Fernweh!
    Weiter wie bis nach Dänemark habe ich es auch noch nicht geschafft, aber wenn ich das da so sehe, sollte man vielleicht auch mal nach Finnland.
    Die Straße da mitten durch den Wald, so schön und euer Sommerhaus - einfach genial.
    Die Bilder finde ich übrigens toll, grade alte Bilder haben einen ganz besonderen Charme. :)

    Wünsche dir auch einen schönen Sommer!

    Liebe Grüße,
    Su

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Su, wenn Du mal Finnland planst kannst Du gerne fragen, ich gebe gerne ein paar Tipps!
      Dir auch einen schönen Sommer, heute zeigt sich mal wieder die Sonne - also wird's vielleicht doch noch was mit unserem Sommer 2016.
      LG
      Kirsi

      Löschen

Vielen Dank für das Lesen und Deine Meinung.
Ich bemühe mich immer zu antworten (auch wenn es mal etwas länger dauert).
Sollte ich es mal nicht schaffen, bitte nicht böse sein.

Viele Grüße und bis zum nächsten Mal!

Thank you for your comment. I'm pleased about the comments.
Best wishes
Kirsi

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...