Donnerstag, 12. Mai 2016

Wie entspannen Blogger



Am Vouhijärvi in Finnland dort auf dem Steg am Sommerhaus meiner Oma das ist für mich Entspannung pur.
Die Blogparade "Wie entspannen Blogger" hat mich dazu gebracht über meine Art von Entspannung nachzudenken und wie wichtig mir diese ist.

In der Woche entspanne ich bei dem Spaziergang mit unserer Hündin. Nicht jeden Tag gleich lang - wenn viel Arbeit anliegt, fällt die morgendliche Runde etwas kürzer aus.
Egal wie lang oder kurz, ich habe kein Handy dabei (und wenn nur um Fotos zu machen, weil die Kamera gerade jemand anderes braucht), höre keine Musik dabei (die hebe ich mir dann für später auf) und bin in Gedanken in der Natur und bei meiner tierischen Begleiterin.
Diese Zeit gönne ich mir dann aber mit allen meinen Sinnen und genieße! Multitasking ist nicht so meins und ich bin auch nicht davon überzeugt, das dies wirklich so gut ist wie von einigen immer wieder behauptet wird. 
Wenn ich etwas mache, mache ich diese eine Sache und danach die nächste!

Die Frage nach meinen Hobbies kann ich ziemlich schnell beantworten: 
Lesen ist eine meiner großen Leidenschaften, ich fotografiere für mein Leben gern, koche und backe gerne und probiere gerne neue Rezepte aus, arbeite im Garten, Radfahren und Spazierengehen mit und ohne Hund, ich kann einfach auch mal nur faulenzen und nichts tun (für eine kurze Zeit am Tag) und da ist dann auch noch "mein" Yoga. 
Ich liebe Yoga, ob ich aber so tiefenentspannt dabei bin wie die hier gezeigten Kollegen?


Strolch und Coco

Kater Felix

Darum heißen wohl einige Übungen aus dem Yoga nach Tieren ;-)

Wasser hat auf mich schon immer ein beruhigende, entspannende Wirkung gehabt und daher verbringen wir unsere meisten Urlaube auch am Wasser. Ich liebe den Blick über das Meer und Watt, diese Weite, diese Farben und diese Ruhe und lauschen dem Rauschen der Wellen. Wie gut das mein Mann auch so ein Wasserliebhaber ist!
Da wir leider nicht in der Nähe von einem Meer leben, haben wir von unserem letzten Nordsee Urlaub ein Video gemacht, dabei komme ich dann immer ins Träumen.


Alles weitere zu der Blogparade findet Ihr Hier!

Den Blick vom Sommerhaus über "unsere" Bucht sende ich zum Natur Donnerstag von Jutta



Liebe Grüße

Kirsi


Kommentare:

  1. Tolles Bild von deinen Hunden :) LG Annika

    AntwortenLöschen
  2. beautiful landscape image! oh your dogs are too sweet! ours also love to sleep right next to each other! have a beautiful weekend!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Kirsi
    Bei dem Blick kann man ja nur in den Entspannungsmodus fallen... Solche Rückzugsorte sind schon sehr wichtig in einer stressigen Zeit. Deine Tiere sind ja so was von tiefenentspannt! Da können wir wirklich noch von ihnen lernen. Allerdings haben die ja "Personal", nähmlich uns, die sie füttern und bespassen... ;-)
    lg Gabriele ☼

    AntwortenLöschen
  4. Das Bild von den Hunden...großartig! Da ist man ja schon beim Anschauen tiefenentspannt...;-). LG Lotta.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der blonde hat nur immer so geschnarcht, aber die kleine fand das damals wohl besonders schön :)

      Löschen
  5. Hallo Kirsi,
    ja, bei einem Spaziergang in der freien Natur, kann ich auch am Besten entspannen und beim Sonnen auf einem Liegestuhl, wenn es nicht zu heiß ist! Das Rauschen der Meereswellen in deinem Video, zeigt aber ähnliche Wirkung!!!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  6. Gute Frage, liebe Kirsi. In Finnland könnte ich sicher auch gut entspannen. :-) Aber es ist weit weg. Ein Haustier habe ich nicht, doch das wäre auch mit Arbeit verbunden, daher wäre es für mich nicht wirklich Entspannung, da es auch Einschränkung bedeutet, nicht jederzeit überall hin zu können. Handy habe ich eigentlich fast immer dabei, Musik höre ich unterwegs auch nie, nur im Auto. ;-) Zuhause ginge das nur mit Kopfhörern und das finde ich wiederum nicht entspannend. ;-)
    Ich bin ja eher der Multitasking-Typ, doch Du hast recht, wenn man etwas wirklich gut machen will, sollte man an der Sache bleiben und sie zuende bringen. Eines nach dem anderen war auch das Motto unserer Altvorderen, recht hatten sie. Doch es ist schwer - in der heutigen Zeit - das so zu leben ...
    Aber ich kann auch sehr gut allein und in Ruhe sein, ich brauch' nicht ständig Trubel um mich herum und bin absolut kein Typ für ständig offenes Haus. ;-)
    Wasser mag ich auch sehr, aber auch die Berge. Mein Mann ist jedoch ein Mensch, der nicht gern in Urlaub fährt, weil er glaubt, sich zuhause am besten entspannen zu können, was bei mir allerdings anders ist, da ich immer die viele Arbeit zuhause "sehe" und daher wäre ein Urlaub für mich Zuhaue kein wirklicher Urlaub.
    Nun habe ich ein wenig bei Dir aufgeholt, liebe Kirsi.

    Liebe Grüße auch hier
    Sara

    AntwortenLöschen
  7. Hallo, Kirsi,
    auf meinem Blog geht es im Schwerpunkt um Entspannung. Schade, dass ich die Blogparade verpasst habe.
    Herzliche Grüße
    Frank

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für das Lesen und Deine Meinung.
Ich bemühe mich immer zu antworten (auch wenn es mal etwas länger dauert).
Sollte ich es mal nicht schaffen, bitte nicht böse sein.

Viele Grüße und bis zum nächsten Mal!

Thank you for your comment. I'm pleased about the comments.
Best wishes
Kirsi

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...