Dienstag, 23. Februar 2016

Der schwarze Hengst Bento

Lieblingsdinge




Der schwarze Hengst Bento gehört zu meinen Lieblingsdingen.

Das Buch gehört eigentlich meinem Onkel Willi (der älteste Bruder meines Vaters). Mein Vater "borgte" es sich immer mal wieder aus, weil er die Geschichte von Bento unheimlich spannend fand und als dann die Geschwister so nach und nach das Elternhaus verlassen haben ist Bento eben bei ihm geblieben.

Irgendwann stöberte ich so bei meinen Eltern im Regal rum und da fiel mir dieses Buch in die Hände (lesen konnte ich noch nicht). 
Die Fotos in diesem Buch waren so wunderschön, das ich immer und immer wieder drin blättern musste und fing dann an zu träumen.
Meine Oma und mein Opa wohnten damals neben einem großen Sägewerk und die Tochter des Besitzers hatte ein eigenes Pferd und mochte mich sehr gern und dann hat sie mich immer auf ihrem Pferd über den großen Platz geführt. Wie stolz war ich dann (nicht nur das ich "reiten" durfte), nein ich hatte auch eine richtig große Freundin.
Auch wenn es sich nicht um einen wilden Rappen handelte, ihr Apfelschimmel war ein wunderschönes Pferd mit Namen "Kleiner Onkel" (den Namen kann man ja gar nicht vergessen).

Als ich dann auch des Lesens mächtig war und groß genug, um auch die nicht so schönen Geschichten zu verstehen durfte ich es endlich lesen. 
Ach wie habe ich geweint über die Grausamkeiten der Menschen, den Verlust einiger Pferde, aber am Ende hat Bento und das Gute immer gesiegt!
Allerdings fiel mir dann auch auf, das der eigentliche Besitzer Onkel Willi ist. 
Und als ich meinen Vater um eine Erklärung bat, erzählte er mir dann, dass das Buch auf Lebenszeit "geborgt" ist.
Mein Onkel fand die Begeisterung seines kleinen Bruders so schön, das er das Buch nicht wiederhaben wollte. 
Nach dem Tod meines Vaters wollte ich es ihm wiedergeben, aber er hat es mir dann "weiter geborgt", da ich ja die gleiche Freude an dem Buch hatte wie sein Bruder.
Und mein Cousin hat dann auch gleich erklärt, das ich das Buch ruhig an meine Mädchen "weiter borgen" dürfte.
Diese Leidenschaft zu einem Buch würde er nicht haben und da soll es bleiben wo es hingehört.
Und nun steht es in unserem Bücherregal, ab und an blättere ich immer noch durch seine Seiten und schwelge in Erinnerungen.

Die Fotos habe ich nicht bearbeitet, sie sind tatsächlich schwarz-weiß!


  
Und geschrieben über eins meiner Lieblingsdinge habe ich, weil Mirko die Blogparade zu diesem Thema in seinem Sprachrhytmus in's Leben gerufen hat!
 
Es fühlt sich ja auch immer mal ganz gut an, ein wenig nostalgisch zu werden!

Und da das Buch aus dem Jahr 1950 stammt sende ich meinen Blick zurück in die Vergangenheit auch an Susi
http://zaunblicke.blogspot.de/2016/02/februar-galerie-fur-alle-guckloch-motive.html


Und was sind Eure Lieblingsdinge? Auch etwas was schon längst zurückliegt oder etwas ganz aktuelles?

Liebe Grüße und bis zum nächsten Mal

Eure Kirsi


Kommentare:

  1. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sandra,
      ich hatte Deinen Kommentar schon veröffentlicht und dann erst Deine Mail Adresse gesehen, daher habe ich den Kommentar vorsorglich entfernt, damit nicht jeder die lesen kann.
      Ich freue mich aber so sehr das Du wieder da bist!
      Ganz liebe Grüße
      Kirsi

      Löschen
  2. Hallo Kirsi,
    ich glaube, auf Lebenszeit geborgte Dinge sind etwas ganz besonderes und viel, viel wertvoller als "Geschenke?" Man muß sie nämlich hüten und bewahren, damit man sich ihrer würdig erweist? Dieses Buch ist bei dir sehr gut aufgehoben, hat doch der Hengst Bento schon vor langer Zeit dein Herz erobert und so ist er eine wetvolle Erinnerung an deine Kinderzeit.
    Ich danke dir für diese Geschichte, sie ist auch eine passende Bereicherung für das Guckloch!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Heidi Deine Aktion ist aber auch so schön, bei so einigen gerate ich so in's Schwärmen, das ich meine Arbeit drüber ganz vergessen kann :)
      Da muss ich einfach mitmachen und weiter "am Ball" bleiben, liebe Grüße
      Kirsi

      Löschen
  3. Eine schöne Geschichte! So etwas Ähnliches kenne ich auch, liebe Kirsi. Ob es nun ein bestimmtes Buch war oder andere Dinge. Schade, es gibt so viele schöne Aktionen, aber mir fehlt leider die Zeit. Nur gelegentlich mal, wenn es gerade mal passt ...

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  4. Lieber gelegentlich als nie Sara.
    Schönen Abend und liebe Grüße
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  5. Ich liebe Pferde, als ich nur die Überschrift gelesen habe musste ich einfach gucken :D
    Das Buch sieht sehr toll aus, auch die Bilder und die eigentlich Geschichte dahinter noch viel schöner.
    Ich halte den Reithelm meiner verstorbenen Tante in Ehren, den heutigen Sicherheitsstandart entsprich er schon lange nicht aber es war ihr erster Reithelm mit dem sie viele Turniere bestritt und für mich was ganz besonderes. Okay ab und zu habe ich auch zum Reiten getragen aber da hätte ich eigentlich auch ohne Reiten können, was ich auch ehrlicherweise auch tat.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja bestimmte Dinge muss man einfach in Ehren halten so etwas bekommt man ja auch nie wieder!
      Schönen Abend und liebe Grüße

      Löschen
  6. Schönes Buch und schöne Geschichte.
    LG

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für das Lesen und Deine Meinung.
Ich bemühe mich immer zu antworten (auch wenn es mal etwas länger dauert).
Sollte ich es mal nicht schaffen, bitte nicht böse sein.

Viele Grüße und bis zum nächsten Mal!

Thank you for your comment. I'm pleased about the comments.
Best wishes
Kirsi

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...