Samstag, 20. Februar 2016

Delfine und leere Stifte

(Quelle: Pixabay)

Mit Volldampf voraus

möchte ich Euch heute die Aktion Kinderbus vorstellen (kein Werbeklick).
Ich wusste nämlich nicht, das man mit Müll einen guten Zweck verfolgen kann und darüber möchte ich heute berichten:
Es geht vor allem um ein kleines Mädchen mit Namen "Aaliyah" (er bedeutet soviel wie hoch / erhaben und stammt aus dem Arabischen) und um die Fa. BiC (die mit den Feuerzeugen etc.).
Aaliyah benötigt eine Delfintherapie und BiC könnte dies möglich machen und dafür werden leere Stifte gesammelt und zu BiC weitergeschickt.
Pro Stift erhält der Kinderbus 2 Cent von BiC.
BiC wiederrum leitet die Stifte an  weiter, diese Firma recycelt die Stifte dann zu Gießkannen und Mülltonnen zum Beispiel.  
Besser als die Müllhalde oder Müllverbrennung. Besonders schlimme Folgen hat Plastikmüll in der Natur (er ist nahezu unverrottbar) sowie in unseren Meeren, dort landet ja leider auch ein Großteil "unserer" Produkte. 
In den Mägen vieler Fische oder anderer Meeresbewohner werden zum Teil unverdaute "Zivilisationsspuren" gefunden

Es ist also nicht nur eine gute Tat, sondern ein großes Nachhaltigkeitsprojekt.

Von Frau Schnarr (Gründerin von Kinderbus) habe ich erfahren, das ungefähr 750.000 Stifte benötigt werden und da das eine ganze Menge ist habe ich beschlossen
1.) mitzusammeln (und weitere Kisten aufzustellen) und
2.) die Aktion bekannter zu machen und dazu ist ein Blog ideal. 
  
Das Geld für den "Müll" wird dann für die Therapie gestiftet.

Tiere als Therapeuten 

Wie sehr doch Tiere uns Menschen helfen ist schon so oft bewiesen und erzählt worden (die Freude die ein Tier macht mal außen vor gelassen). 
Blinden- und Therapiehunde, Such- und Rettungshunde, Therapiepferde, Krebshunde.
Demenz- und Alzheimerpatienten sind viel entspannter und ruhiger wenn sie ein Tier streicheln. 
Altenheime? Ja ganz unbedingt. Ein paar gibt es ja schon, aber leider noch zuwenige. Lieber weniger Bürokratie und Regeln und mehr Spaß und Leben für alle Bewohner und Mitarbeiter.
Nachweislich entspannt jeder Mensch beim Streicheln eines Tieres.
 
Ich könnte noch jede Menge weiter dazu schreiben. Strolch unser Labrador sollte ein Therapiehund werden, leider hat er an Epilepsie gelitten und durfte sich diesem Stress nicht aussetzen. Denn Stress war einer der Hauptauslöser für seine Anfälle.
Denn ja, für die Tiere ist das ein enormer Stress (jeder darf mal streicheln, jeder möchte mal die Leine). Nach Rücksprache mit unserer Tierärztin hat sie davon abgeraten.
Wir haben darauf gehört und er wurde immerhin 11,5 Jahre alt (blind und taub), bis zu seinem Ende immer liebenswürdig und freundlich. Unsere Coco wurde dann zu seiner "Blindenhündin". Herrlich die beiden zusammen, aber das sind andere Themen, nun wieder zurück.

Die Delfine therapieren und helfen uns also auch, dann ist es doch wohl nicht zuviel verlangt ihren Lebensraum zu schützen
  
Dies ist ein tolles Buch welches ich nur empfehlen kann, um ein wenig mehr über diese außergewöhnliche Therapie zu lesen.
Ist schon ein wenig älter, man merkt es an der Schreibweise: "damals" wurde Delphin noch mit "ph" geschrieben.
Aber immer noch lesenswert!


Warum auch der kleinen Aaliyah diese besondere Therapie gut tun würde erfahrt Ihr auch auf der Seite Kinderbus und zwar genau hier


Damit diese Therapie möglich wird und nicht einfach nur ein Traum am Horizont bleibt
(Quelle: Pixabay)
bitte ich Euch um Eure Hilfe und um weitere Verbreitung in und mit Euren eigenen Worten oder sammelt so viel Ihr könnt (ab 5 kg Stiften wird ein kostenloser Versandschein zugeschickt).
Geldspenden dürfen von dem Kinderbus nicht angenommen werden, nur die Stifte sind nützlich (ebenfalls nachzulesen auf der Seite).

Und da dieses Thema sehr gut zu ANL passt sende ich diesen Beitrag an Traude!

Schön das Du die Aktion in's Leben gerufen hast :-)
 
Macht's gut, liebe Grüße

Kirsi

Kommentare:

  1. Danke für diesen wundervollen Artikel :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön das er gefällt. Ein tolles WE (wenn auch bei schaurigem Wetter), liebe Grüße Kirsi

      Löschen
  2. Hallo,
    das finde ich mal eine ganz tolle Aktio. Ich habe zwar keinen Blog, aber werde dennoch weiter Werbung dafür machen (und sammeln sowieso). Ich werde am Montag mal meinen Chef fragen, ob ich eine Kiste dort aufstellen dürfte (auf der Seite habe ich gelesen, geht ein einfacher Karton). Der sagt bestimmt nicht Nein und dann werde ich mit der Frau von der Aktion gleich Kontakt aufnehmen.
    Vielen Dank für's Teilen, sonst hätte ich es nicht mitbekommen (obwohl auch Xing Mitglied).
    Schönes Wochenende,
    Birgit F.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh das wird aber einige freuen. Danke für's Mitmachen.
      Wir treffen uns vielleicht mal bei Xing?
      LG und ein schönes WE
      Kirsi Gembus

      Löschen
  3. Ein schöner Beitrag, den habe ich sehr gerne weiter geteilt. Ich hoffe es lesen noch ganz viele Leute.
    Das Buch werde ich mir mal merken und auf meine Bücherliste setzen!
    Schönes Wochenende, weiterhin gutes Gelingen mit diesem Projekt, liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön und ebenfalls ein schönes WE gewünscht.
      LG
      Kirsi

      Löschen
  4. Liebe Kirsi,
    das ist eine schöne Idee mit den Stiften. Bei uns fällt da auch ganz schön viel Material an, da lohnt sich das Sammeln.
    Danke für deinen Besuch und deine lieben Worte und ein schönes Wochenende!
    Grit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hab ich ja zur richtigen Zeit Deinen Blog gefunden, wenn Du soviel zum sammeln hast.
      Trotz regnerischem Wetter ein schönes WE wünscht
      Kirsi

      Löschen
  5. Liebe Kirsi,
    danke für deine lieben Zeilen zu meinem Bloggeburtstag. Ich hab mich sehr über deinen Besuch gefreut. Eine wirklich tolle Aktion ist das. Leere Stifte findet man in jedem Haushalt.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke und Dir ebenfalls noch einen schönen Sonntag.
      LG
      Kirsi

      Löschen
  6. Ja, das gefällt mir auch, liebe Kirsi! Vor allem, da auf diese Weise vielleicht tatsächlich auch weniger Plastik im Meer landet... (?) Und außerdem, weil ich im Vorjahr in Kuba Bekanntschaft mit einer entzückenden Delfindame gemacht habe und dabei selbst hautnah gespürt habe, wie wunderbar der Kontakt zu diesen schönen, klugen Tieren ist:
    http://rostrose.blogspot.co.at/2014/12/kuba-reisebericht-kapitel-2-guardalavaca.html

    Ich nehme an, die Aktion ist auf Deutschland beschränkt? Oder werden auch in Österreich Stift-Hüllen gesammelt? Wie auch immer, ich habe vor, demnächst mal (aber NICHT sofort in einem der nächsten Posts) auf ein paar der verlinkten Artikel gesondert hinzuweisen, weil ich die Idee besonders gut finde oder weil ich finde, das könnte noch mehr Aufmerksamkeit brauchen. Und da weise ich gern auch nochmal auf dieses Projekt hin. (Sollte ich vergessen und in einem Monat noch nichts dazu geschrieben haben, dann erinnere mich bitte daran! DANKE!)
    Ganz liebe Rostrosengrüße von der Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2016/02/schrankmonster-unter-sich.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was für ein toller Kuba Bericht (den musste ich gleich lesen) und so schöne Fotos. Ich würde ja glauben, Du hast schon die ganze Welt bereist so viele unterschiedliche Reiseberichte auf Deinem Blog.
      Ob das auch in Österreich ist werde ich gleich mal in Erfahrung bringen und Dir dann schreiben. Danke das Du mitmachst und die Aktion weiter verbreitest.
      Ich kann mir zwar nicht vorstellen, das Du das vergisst, aber wenn doch sage ich Dir nochmal Bescheid.
      Liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag
      Kirsi

      Löschen
  7. Toller Artikel. Ich liebe Derlphine.
    Liebe Grüe
    susa

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Kirsi,
    das ist eine wirklich gute Sache! Ich möchte nicht wissen, wie viele Stifte achtlos im Müll landen und kürzlich erst las ich in einem Blog, daß hochwertige gut erhaltene Kleidung sogar im Müllcontainer entsorgt wird!!! Nur weil diejenige einmal enttäuscht war von Leuten, die diese nicht haben wollten. Ich meine, es gibt so viele Stellen, an die man sich wenden kann und meiner Erfahrung nach nehmen die Sozialkaufläden sehr gern kostenlos so gut wie alle Spenden! Aber wenn man gleich SO reagiert - kein Wunder, wenn die Müllberge wachsen und wachsen ...
    Unsere überzähligen Stifte haben wir bis dahin auch immer zu Läden wie Oxfam oder Fairkauf oder zur Diakonie gegeben. Und da wir keine kleinen Kinder mehr im Haus haben, fällt da leider auch nichts mehr an. Schade, sonst hätte ich da gern mitgemacht. Denn sonst achte ich schon lange auf mein Schreibwerkzeug, daß möglichst ewig halten soll.
    Ich fand auch diese Aktion mit den alten Deodosen gut, woraus Kinderräder entstehen sollten

    http://www.mm-logistik.vogel.de/distributionslogistik/articles/500971/

    Gern gebe ich diese Aktion weiter. Ich weiß jetzt gar nicht, ob Du einen Facebook-Account hast, dann müßte Dein Blogbeitrag da ja zu sehen sein, so daß das Weiterleiten ein Einfaches wäre, aber mal schauen ...

    viele liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sara,
      nein noch habe ich keinen FB Account, aber jetzt fange ich doch an ernsthaft drüber nachzudenken. Bisher geht's "nur" über google+.
      Trotzdem danke für Dein Interesse.
      Das mit der Kleidung habe ich noch nicht gehört, was für ein Wahnsinn.

      Deinen Link werde ich mir mal in Ruhe durchlesen, jetzt muss ich noch den Geburtstagskuchen unserer "kleinen" machen, morgen ist ihr großer Tag: Sie wird 18!!!
      Und der Kuchen gehört schon seit immer dazu :))
      Noch einen schönen Sonntagabend und liebe Grüße
      Kirsi

      Löschen
  9. Tolle Aktion, mich würde interessieren wie es mit deinem Strolch weitergeht.
    VG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja vielleicht schreibe ich mal wann anders ein wenig über unseren Strolch.
      Gruß zurück

      Löschen
  10. Da wünsche ich viel Erfolg bei der Aktion. Einige Bloggerinnen, einschließlich meiner Person haben schon für einen kleinen Jungen geschrieben und Spenden gesammelt. Er hat inzwischen die Delfintherapie gemacht. http://ein-kleiner-blog.blogspot.de/2014/09/ice-bucket-challenge-joshua-helfende.html
    https://www.facebook.com/joshuahelfendehaende/timeline?ref=page_intern
    LG Elke
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  11. Danke hoffe auch das es etwas bringt.
    Schönes WE

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für das Lesen und Deine Meinung.
Ich bemühe mich immer zu antworten (auch wenn es mal etwas länger dauert).
Sollte ich es mal nicht schaffen, bitte nicht böse sein.

Viele Grüße und bis zum nächsten Mal!

Thank you for your comment. I'm pleased about the comments.
Best wishes
Kirsi

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...